Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Hier kann alles
Benutzeravatar
Storno
Abteilung Attacke
Beiträge: 46
Registriert: 24. Nov 2017, 16:16

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von Storno » 2. Dez 2019, 22:10

So jetzt mal ernsthaft, wir stehen zur Winterpause 2 Punkte hinter Platz 1, wären momentan für die Relegation qualifiziert. Und hier fordern Leute Josef zum hinschmeißen auf(Sowas macht man stand heute in SB oder im Frühjahr in Köln)!?. Klar sind wir nicht der Überflieger, aber wir haben einige Verletzte, einige Spieler aus der Region, ein für die OL tollen Zuschauerschnitt, einen recht jungen und unerfahrenen aber menschlich prima Trainer. Lasst uns die Winterpause Kraft sammeln und 2020 versuchen alles rauszuholen!

Irgendwie bin ich abgedriftet, habe länger nix mehr hier geschrieben...

Nen 6er und nen zentralen Mittelfeldspieler bräuchten wir vielleicht noch.
Der Weg ist das Ziel

Sinziger
Bankdrücker
Beiträge: 3
Registriert: 4. Dez 2017, 22:33

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von Sinziger » 3. Dez 2019, 10:20

Volle Zustimmung. Optimismus ist angebracht trotz teilweise schwacher Leistungen der Mannschaft. Denn die Konkurrenz ist nicht (TuS Koblenz, Worms) oder nur wenig besser (Schott Mainz). Dieses Jahr ist d i e Chance auf den Aufstielg, denn in der nächsten Saison wird es wohl gewichtigen Zuzug von oben (RW Koblenz, FK Pirmasens) und vielleicht eine erstarkte TuS Koblenz geben. Hoffen wir einfach das Beste - und auf einen zweiten Torwart und einen Mittelstürmer nach der Winterpause.

Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 232
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von Robin2303 » 3. Dez 2019, 11:52

Man darf aber nun auch nicht alles wieder schön reden, nur weil man endlich mal wieder nach 4 sieglosen Auswärtsspielen nicht überzeugend gewonnen hat.

Von Optimismus ist noch keiner aufgestiegen. Man muss dafür hart arbeiten und insbesondere an den richtigen Dingen arbeiten. Und wenn man die letzten Auftritte betrachtet, dann geht es einfach in die falsche Richtung, Hätte die Mannschaft von Anfang an so gespielt, dann hätte man noch sagen können, dass einfach nicht mehr drin steckt. Aber es wurden doch schon Leistungen gezeigt, die wirklich Freude bereitet haben. Warum wir diese nicht konstant abrufen können, bleibt momentan ein Rätsel.
Und wenn man der Meinung ist, dass man diese Tendenz in der aktuellen Konstellation nicht aufhalten kann, dann darf man auch in aussichtsreicher Position den Trainer wechseln. (Grüße nach Köln und ins Saarland)
Das soll nun kein "Cinar raus" Text sein, ich kann nicht beurteilen, ob er das Steuer wieder in die richtige Richtung lenken kann, dafür ist man zu weit weg. Aber ich sehe die momentane Entwicklung einfach kritisch und stelle mich nicht hier hin und erzähle was von wir brauchen Optimismus.

Meine Baustellen wären weiter die Innenverteidigung und das zentrale Mittelfeld.

TRilian
Abteilung Attacke
Beiträge: 145
Registriert: 13. Apr 2018, 16:13

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von TRilian » 3. Dez 2019, 15:21

Auf mich wirkte es immer so, dass Cinar an Spielermaterial im Sommer das bekommen hat, was er auch haben wollte. Daher bin ich gegen Winterneuzugänge.

Sonst binganz bei @Robin2303.

Wobei ich bezüglich der von @Storno angesprochenen Trainerentlassungen anmerken möchte: Sicherlich überraschend in diesen Situationen, ABER als Management oder Vorstand sollte man nicht nur reagieren, sondern auch mal agieren. Wobei man sich beim natürlich ganz schön aus der Komfortzone wagt.

NobutakaSuzuki
Hautz
Beiträge: 18
Registriert: 7. Mär 2018, 12:49

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von NobutakaSuzuki » 3. Dez 2019, 18:16

TRilian hat geschrieben:
3. Dez 2019, 15:21
Auf mich wirkte es immer so, dass Cinar an Spielermaterial im Sommer das bekommen hat, was er auch haben wollte. Daher bin ich gegen Winterneuzugänge.
Die Logik verstehe ich nicht. Warum schließt das Wintertransfers aus?

Treverer
Abteilung Attacke
Beiträge: 48
Registriert: 26. Nov 2017, 16:02

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von Treverer » 3. Dez 2019, 21:42

Es ist nicht alles perfekt aber wenn wenn die Rückrunde genauso abläuft wie die Hinrunde stehen wir auf Platz 2 das würde mir reichen :lol:

Defensives Mittelfeld und ein Stürmer wären meine Wünsche!
Exil Trierer!

BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 302
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von BlauSchwarzWeißer » 3. Dez 2019, 22:04

Schließe mich voll und ganz Robin an. Nur weil die letzten beiden Mannschaften gegen (unter)durchschnittliche Gegner der Liga gerade so gewonnen wurden, heißt das nicht dass es wieder läuft. Gegen Ludwigshafen legt der Gegner maßgenau auf Ganni vor, ob wir sonst ein Tor erzielt hätten ist fraglich, angedeutet hat es sich zu dem Zeitpunkt nicht wirklich. Gegen Eisbachtal waren es zwei super Tore bzw Sonntagsschüsse, sodass wir mit einer absolut unverdienten Führung in die Halbzeit gehen. Nach einer halben Stunde hätten wohl die wenigsten im Gästeblock drauf gewettet, dass wir das Ding noch drehen.

Man hat einfach das Gefühl, dass die Mannschaft in letzter Zeit nicht lange das abruft, was sie kann. Das man immer noch mitten im Aufstiegsrennen ist liegt weniger an den eigenen Leistungen als der der Konkurrenz, die ebenfalls in schöner Regelmäßigkeit patzen und lange nicht so stark sind wie vor zwei Jahren mit Homburg und Pirmasens und nicht mal so stark wie letztes Jahr mit Rot-Weiß, die zur Winterpause noch vier Punkte mehr hatten als Schott Mainz dieses Jahr (wie weit die mit der Mannschaft kommen sieht man ja gerade in Liga 4..). Schon letztes Jahr hieß es an dieser Stelle, dass es wohl nie so einfach werden würde da wir trotz miserabler Auswärtsbilanz und katastrophaler Hinrunde sogar nochmal in Schlagdistanz auf Platz 2 gingen. Doch dieses Jahr ist es tatsächlich nochmal einfacher. Und mit ein wenig mehr Konstanz in den Auswärtsspielen anstatt schon derer fünf Pleiten auf fremdem Platz könnte man locker lässig vom Platz an der Sonne grüßen. Wie gesagt, dass die Jungs ganz anders spielen können haben sie schon gezeigt, sie machen es momentan nur nicht. So wird wohl jede Mannschaft da oben argumentieren, bei unseren finanziellen Möglichkeiten sollte das aber doch drin sein.

Inwieweit Cinar da die Hauptrolle spielt kann man von außen natürlich schwer einschätzen, aber er hat die Mannschaft zusammen gestellt. Immer die gleichen Parolen vor und nach den Spielen wirken wenig souverän, auch wenn er inhaltlich Recht hat mit "wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen" etc. Ist halt die Frage, nach drei Pleiten in Folge, gibt es wirklich noch Spieler die das noch nicht begriffen haben sodass man sich noch Schlappe vier und fünf fängt?! Und wer unterschätzt generell einen Gegner in dieser Liga, dass man das zu jedem Spiel sagen muss?!

Das erste von zwei ausgegebenen Zielen wurde durch das Ausscheiden im Pokal schon mit Pauken und Trompeten verfehlt. Ich glaube fest dran, dass die Mannschaft es dieses Jahr schaffen kann, wenn sie sich an den Fußball der ersten Spieltage mit Höhepunkt gegen Koblenz besinnt. Mit den Leistungen der letzten Wochen wird das sehr schwer. Besonders, da man bei den sieben Teams, die mit uns unter den ersten Acht stehen, noch fünf Mal auswärts ran muss.

Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 614
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von Gegengeradler » 4. Dez 2019, 06:40

Wahre Worte von euch, Robin2303 und BlauSchwarzWeißer!

Ich denke am wichtigsten, wäre eine Verstärkung im defensiven Mittelfeld. Und ich habe bewusst das Wort "Verstärkung" gewählt!
Fraglich warum ausgerechnet auf einer der wichtigsten Positionen kaum Qualität vorhanden ist.

Aufstiegsheld
Amateur
Beiträge: 11
Registriert: 13. Aug 2019, 23:14

Re: Transferaktivitäten/Kaderplanung der Eintracht

Beitrag von Aufstiegsheld » 9. Dez 2019, 01:02

In der Oberliga ist die Winterpause sehr lange. Da können die verletzten Spieler wieder rankommen und hoffentlich gesund wieder angreifen wenn das Training losgeht. Aber im Kader muss es Veränderungen geben, denn es gibt sicher auch Spieler bei denen man gesehen hat dass es für eine Oberligamannschaft die aufsteigen will nicht reicht. Ich fand den hoch angepriesenen Baldé zum Beispiel als einen solchen Spieler. Ich glaube aber auch nicht, dass nur ein bis zwei Verstärkungen reichen wenn man in die Regionalliga hoch will und nicht gleich so vermöbelt werden will wie Rot-Weiß Koblenz. Es müssten Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen her: einen richtigen Zweiten Torwart, ein RL-tauglicher Innenverteidiger, ein RL-tauglicher 6er und genauso ein Stürmer. Am besten auch noch 1-2 flexible Flügelspieler damit man sich spielerisch im Mittelfeld verbessern kann. Aber leider glaube ich nicht dass hierfür Geld da ist. Also ein 6er und ein Stürmer wäre aber das mindeste, sonst dürfen wir nächstes Jahr wieder nach Diefflen, Pfeddersheim oder Engers fahren. Aber wer hat da noch Bock drauf?
NUR DER SVE - ZURÜCK IN DIE REGIONALLIGA!!!

Antworten