Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Spieltage 1. Mannschaft
Treverer
Fachversteher
Beiträge: 33
Registriert: 26. Nov 2017, 16:02

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Treverer » 8. Mai 2020, 17:46

BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
7. Mai 2020, 22:49
Treverer hat geschrieben:
7. Mai 2020, 21:54
Also wenn die Bundesliga demnächst wieder Ihren Spielbetrieb aufnehmen sollte, Ich hoffe ja NICHT! Weil es eine Frechheit an der Gesellschaft wäre! Aber dann spricht ja auch nix dagegen die Saison weiter zu spielen...und wenn es dann so sein sollte dann müssen halt 6 englische Wochen her. Egal wie fit irgendwer ist oder nicht!

Gebe da schon Wirtz recht, wird interessant, kannst ja nicht in der einen Liga Mannschaften aufsteigen lassen und die andere gleichwertige LIga stellt den Betrieb ein und niemand steig ab aber von unten welche auf!
Der Unterschied ist schlicht und ergreifend, dass in der Bundesliga die Ticketeinnahmen einen verschwindend geringen Anteil der Einnahmen ausmachen. Geisterspiele sind denen finanziell ziemlich hupe. Viel wichtiger sind hier die TV-Verträge, deswegen haben die Bundesliga-Vereine auf die Fortsetzung gepocht, Sky hat Vereine wie Schalke damit vor der Insolvenz bewahrt.

In den Amateurligen sind hingegen die Zuschauer die wichtigste Einnahmequelle. Momentan haben die Vereine nur wenige Kosten, Spieler und Angestellte in Kurzarbeit, Spielstätten sind staatlich gesperrt, daher keine / verminderte Miete, Kosten für Auswärtstouren fallen weg. Wenn man mit Geisterspielen wieder starten würde, wären die Kosten bei 100%, die wichtigste Einnahmequelle aber bei 0%. Nicht wenige Vereine haben doch skizziert das Geisterspiele die schlechteste Option seien, da man sonst noch schneller pleite ist. Wenn man jetzt mit Geisterspielen startet werden einige Vereine dadurch insolvent gehen, daher keine Option und mit der Bundesliga nicht zu vergleichen.
Habe nicht die Bundesliga mit der Oberliga verglichen :-) ich sage nur das es eine Frechheit ist das Sie weiterspielen und 5 Kinder dürfen sich nicht zum kicken auf einer Wiese treffen...Das empfinde ich TV verträge hin oder her der Gesellschaft gegenüber und allen Menschen die sich un so lange an die Regeln halten eine Sauerei gegenüber!

Und das mit den Auf und Abstiegen war bezogen auf den mehrfach angesprochenen "Flickenteppich" wo es zu Verschiebung kommen wird. zb Oberliga 1. Aufsteiger in Regio, keine Absteiger aber mehrere Aufsteiger aus der unteren Liga...
Exil Trierer!

BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 404
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von BlauSchwarzWeißer » 8. Mai 2020, 19:13

Treverer hat geschrieben:
8. Mai 2020, 17:46
BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
7. Mai 2020, 22:49
Treverer hat geschrieben:
7. Mai 2020, 21:54
Also wenn die Bundesliga demnächst wieder Ihren Spielbetrieb aufnehmen sollte, Ich hoffe ja NICHT! Weil es eine Frechheit an der Gesellschaft wäre! Aber dann spricht ja auch nix dagegen die Saison weiter zu spielen...und wenn es dann so sein sollte dann müssen halt 6 englische Wochen her. Egal wie fit irgendwer ist oder nicht!

Gebe da schon Wirtz recht, wird interessant, kannst ja nicht in der einen Liga Mannschaften aufsteigen lassen und die andere gleichwertige LIga stellt den Betrieb ein und niemand steig ab aber von unten welche auf!
Der Unterschied ist schlicht und ergreifend, dass in der Bundesliga die Ticketeinnahmen einen verschwindend geringen Anteil der Einnahmen ausmachen. Geisterspiele sind denen finanziell ziemlich hupe. Viel wichtiger sind hier die TV-Verträge, deswegen haben die Bundesliga-Vereine auf die Fortsetzung gepocht, Sky hat Vereine wie Schalke damit vor der Insolvenz bewahrt.

In den Amateurligen sind hingegen die Zuschauer die wichtigste Einnahmequelle. Momentan haben die Vereine nur wenige Kosten, Spieler und Angestellte in Kurzarbeit, Spielstätten sind staatlich gesperrt, daher keine / verminderte Miete, Kosten für Auswärtstouren fallen weg. Wenn man mit Geisterspielen wieder starten würde, wären die Kosten bei 100%, die wichtigste Einnahmequelle aber bei 0%. Nicht wenige Vereine haben doch skizziert das Geisterspiele die schlechteste Option seien, da man sonst noch schneller pleite ist. Wenn man jetzt mit Geisterspielen startet werden einige Vereine dadurch insolvent gehen, daher keine Option und mit der Bundesliga nicht zu vergleichen.
Habe nicht die Bundesliga mit der Oberliga verglichen :-) ich sage nur das es eine Frechheit ist das Sie weiterspielen und 5 Kinder dürfen sich nicht zum kicken auf einer Wiese treffen...Das empfinde ich TV verträge hin oder her der Gesellschaft gegenüber und allen Menschen die sich un so lange an die Regeln halten eine Sauerei gegenüber!

Und das mit den Auf und Abstiegen war bezogen auf den mehrfach angesprochenen "Flickenteppich" wo es zu Verschiebung kommen wird. zb Oberliga 1. Aufsteiger in Regio, keine Absteiger aber mehrere Aufsteiger aus der unteren Liga...
Der Flickenteppich kommt zustande da in den Statuten des DFB kein Abbruch geregelt ist. Sprich man muss schauen, dass man eine Lösung findet die möglichst viele zufrieden stellt, damit möglichst wenige einen Grund haben dagegen vorzugehen. Wenn man Mannschaften absteigen lassen würde, würden die natürlich klagen, daher kann man das nicht machen. Das sind gleichzeitig die Mannschaften, die sich für einen Abbruch aussprechen, da sie bei einer Fortsetzung wahrscheinlich sportlich absteigen würden. Bei den Aufsteigern ist es dasselbe, man kann dem Spitzenreiter nicht sagen dass er nicht aufsteigt, auch er würde dagegen vorgehen.
Den Mannschaften im Mittelfeld sprechen sich auch pro Abbruch aus, um Kosten zu sparen. Für eine Fortsetzung sprechen sich nur Mannschaften aus, die noch aufsteigen könnten, wie es bei uns der Fall ist.

Die dritte Liga ist da ein wunderbares Beispiel, die ersten Beiden und die Mannschaften die unten stehen sind pro Abbruch, damit sie aufsteigen bzw nicht absteigen, der Rest will weiter spielen bei zwei Enthaltungen.

Ab Liga 4 ist es halt so dass Vereine aus unterschiedlichen Ligen in die höhere Liga aufsteigen, die Oberliga RLP / Saar setzt sich aus drei sechsten Ligen zusammen, deswegen drei Aufsteiger und die Liga wird größer.

Auch ich war pro Konzept Bayern, das später weiter gespielt wird, eben weil wir durchaus gute Chancen gehabt hätten noch aufzusteigen. Ich kann aber absolut verstehen dass die Vereine Planungssicherheit haben wollen und die restliche Komponente ungeklärt ist, wenn ab 30.6. viele Verträge auslaufen und die Gefahr besteht dass bei Fortsetzung im September ganz andere Mannschaften auf dem Platz stehen, das wäre ja auch witzlos.

Und als Abschluss, wie auch schon mal angesprochen wurde, dass wir nicht von Platz 1 grüßen haben wir uns ausschließlich selbst zuzuschreiben durch eine katastrophale Auswärtsbilanz. In Ludwigshafen nach Führung noch verloren, in Mechtersheim beim Letzten verloren, in Pfeddersheim, die zu dem Zeitpunkt drei Gegentore im Schnitt hatten glatt 0:3 verloren, gegen ein biederes Diefflen verloren. Chancen, die 5 Punkte (bzw. vielleicht sogar nur 2, da ein Heimspiel weniger) auf Schott aufzuholen waren zu genüge da. Daran gilt es nächste Saison zu arbeiten. Wie man hier seit 3 Jahren sagt: Einfacher wirds nicht mehr ;)

Bratwurstmeckerer
Abteilung Attacke
Beiträge: 126
Registriert: 28. Dez 2017, 01:41

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Bratwurstmeckerer » 10. Mai 2020, 01:04

Morgen 12.00—> Insane-Ultra.de!

Das gab es noch nie!

Die InZine Geister warten auf das nächste Spiel, doch der Insane Wahn dreht kräftig am Ventil!

Seid gespannt!

Luft raus, Ohren auf denn einige Komplizen von Insane zaubern neues aus der Tauf! Die Feder im stand by, das InZine auf Papier ohne Spiel aktuell nicht dabei, so wagt die InZine Propaganda Bande neue Wege trotz Virus, Flemm und weiterem Allerlei!

Dajee!

Eintracht! Ultras! Insane! Ultra!

M.W.G.K!

Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 363
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Wirtz94 » 10. Mai 2020, 11:17

TR1905 hat geschrieben:
7. Mai 2020, 20:48
Wirtz94 hat geschrieben:
7. Mai 2020, 15:53
Robin2303 hat geschrieben:
7. Mai 2020, 15:39


GIng da jetzt auch nicht um unsere Situtation, sondern um ein weiteres Szenario, welches so bisher kaum diskutiert wurde.
Keiner weiss wie die einzelnen Verbände entscheiden. Aber anscheinend wird deutlich, dass es nicht deutschlandweit einheitlich wird.
Es gibt für mich ein Szenario in dem wir in die 4. Liga kommen könnten, das sieht wie folgt aus:
3. Liga wird zweigleisig dadurch muss für die Süd 3. Liga aufgestockt werden mit Teams aus der jetzigen Regio SW unter anderem mit Elversberg, Steinbach usw.. dadurch fallen einige Plätze in der 4. Liga weg sodass Teams wie Trier Koblenz evtl Worms in die 4. Liga könnten damit die auf ihre Teams kämen.. dadrüber wird ja auch offen diskutiert ich finde die Idee auch mit Abstand am besten!
Ich bin für eine doppelte 3. Liga!
Das ist schon vom Tisch.
War die Idee eines Regionalligisten, aber alle Vereine der 3ten Liga waren dagegen. Verständlich aus deren Sicht, würde eine zweigleisige Liga die Attraktivität doch enorm absenken und man würde noch weiter weg vom Profitum in Richtung Amateurlevel driften.

Unsere einzige aber unrealistische Chance auf den Aufstieg wäre die Fortführung der Liga. Und selbst dann müsste man sportlich noch ne Schippe drauf legen.

Ich persönlich stell mich auf eine weitere Saison Oberliga-Fußball ein, in der dann hoffentlich von Anfang an alles nach Plan läuft.

https://www.transfermarkt.de/25-vereine-unterstutzen-antrag-beim-dfb-auf-zweigleisige-3-liga-ndash-konzept-von-elversberg/view/news/360202

So viel zum Thema das wäre vom Tisch!
Das ist mitten im Gange!
Am 25.05 wird Elversberg die Idee beim DFB vortragen!
Wenn es so entschieden wird wäre ich wie gesagt froh!
Die TV Gelder sinken nichtmal enorm für die Vereine da sowieso nicht viel Geld ausgeschüttet wird und die Stadien werden alle viel voller sein wegen lokalen Derbys und näher befahrbaren Auswärtsspielen!
Vielen Traditionsvereinen rettet man so auch die Existenz da niemand so schnell in der 4. Liga landet und so schnell nicht wieder rauf kommt!
4 Aufsteiger bei 5 vorhandenen Meistern pro Saison wer sowas überhaupt mal genehmigt und durchgesetzt hat hatte wohl einen an der Klatsche😂

Benutzeravatar
Mammuttierchen
Abteilung Attacke
Beiträge: 232
Registriert: 24. Nov 2017, 17:02

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Mammuttierchen » 10. Mai 2020, 15:39

porta1905 hat geschrieben:
8. Mai 2020, 16:27
Wenn die Saison schon abgebrochen wird und die neue Saison wahrscheinlich erst im September beginnen sollte, dann wünsche ich mir zumindestens dass diese dämlich lange Winterpause gekürzt wird.
Die brauch ja wohl wirklich niemand.
die machen doch die Plätze dicht sobald es feucht draussen wird. das wird nicht funktionieren.

können dann in der Arena weiter spielen 🤣
Leiden , Leben , Lieben , Euphorie

EINTRACHT

BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 404
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von BlauSchwarzWeißer » 10. Mai 2020, 19:33

Wirtz94 hat geschrieben:
10. Mai 2020, 11:17
TR1905 hat geschrieben:
7. Mai 2020, 20:48
Wirtz94 hat geschrieben:
7. Mai 2020, 15:53


Es gibt für mich ein Szenario in dem wir in die 4. Liga kommen könnten, das sieht wie folgt aus:
3. Liga wird zweigleisig dadurch muss für die Süd 3. Liga aufgestockt werden mit Teams aus der jetzigen Regio SW unter anderem mit Elversberg, Steinbach usw.. dadurch fallen einige Plätze in der 4. Liga weg sodass Teams wie Trier Koblenz evtl Worms in die 4. Liga könnten damit die auf ihre Teams kämen.. dadrüber wird ja auch offen diskutiert ich finde die Idee auch mit Abstand am besten!
Ich bin für eine doppelte 3. Liga!
Das ist schon vom Tisch.
War die Idee eines Regionalligisten, aber alle Vereine der 3ten Liga waren dagegen. Verständlich aus deren Sicht, würde eine zweigleisige Liga die Attraktivität doch enorm absenken und man würde noch weiter weg vom Profitum in Richtung Amateurlevel driften.

Unsere einzige aber unrealistische Chance auf den Aufstieg wäre die Fortführung der Liga. Und selbst dann müsste man sportlich noch ne Schippe drauf legen.

Ich persönlich stell mich auf eine weitere Saison Oberliga-Fußball ein, in der dann hoffentlich von Anfang an alles nach Plan läuft.

https://www.transfermarkt.de/25-vereine-unterstutzen-antrag-beim-dfb-auf-zweigleisige-3-liga-ndash-konzept-von-elversberg/view/news/360202

So viel zum Thema das wäre vom Tisch!
Das ist mitten im Gange!
Am 25.05 wird Elversberg die Idee beim DFB vortragen!
Wenn es so entschieden wird wäre ich wie gesagt froh!
Die TV Gelder sinken nichtmal enorm für die Vereine da sowieso nicht viel Geld ausgeschüttet wird und die Stadien werden alle viel voller sein wegen lokalen Derbys und näher befahrbaren Auswärtsspielen!
Vielen Traditionsvereinen rettet man so auch die Existenz da niemand so schnell in der 4. Liga landet und so schnell nicht wieder rauf kommt!
4 Aufsteiger bei 5 vorhandenen Meistern pro Saison wer sowas überhaupt mal genehmigt und durchgesetzt hat hatte wohl einen an der Klatsche😂
Den Antrag unterstützen nur Viertligisten, kein Drittligist wie Robin richtig sagt. Von daher sehe ich keine Chance wie das durchgesetzt werden könnte.
Das die Viertligisten jetzt ihre Chance wittern aus dem Nadelöhr vierte Liga raus zu kommen ist verständlich, versuchen kann man es. Dann verschiebt es sich eben zum Nadelöhr dritte Liga.
Da man die 16 Millionen TV-Geld statt durch 19 Mannschaften durch 36 teilen müsste, würde da ne Menge Geld pro Verein flöten gehen.

Witzig ist dass quasi die Argumente, die damals für eine eingleisige Liga gebracht wurden, jetzt ins Gegenteil für eine zweigleisige Liga gebracht werden. Wenn man sich die Mannschaften aus der letzten zweigleisigen Saison 2007/08 ansieht, da was von mehr Derbys zu erzählen ist schon abenteuerlich. Man hat die beiden Ligen eben abgeschafft um die Liga attraktiver zu machen mit größeren Namen, eine höhere Dichte großer Vereine, jetzt das genaue Gegenteil zu behaupten, naja...
Zudem haben diese Saison, dank der krassen Anforderungen in Liga 3, 13 von 20 Vereine rote Zahlen geschrieben (auch ohne Corona), im Schnitt geht knapp ein Verein pro Saison pleite. Wenn man die Anzahl Vereine erhöht wird das nicht besser...

Als Ende vom Lied würde es mich sehr überraschen wenn es so kommen würde, und ich sehe auch nicht wie man kurzfristig die Ligen auffüllen könnte. Warten wir mal den 25. ab.

Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 269
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Robin2303 » 11. Mai 2020, 12:05

Mit aller Macht raus aus der Regionalliga und rein in Liga 3.

Ich pflichte da BlauSchwarzWeißer bei. Die Argumentation war bei der Einführung der eingleisigen 3ten Liga genau andersherum.
Erst wurde sich groß über die Regionalligen beschwert hinsichtlich der Meister muss Aufsteigen. Dort konnten sich die Landesverbände schon nicht einigen und keiner wollte seine Regionalliga aufgeben, so dass am Ende ein noch komischeres Aufstiegssystem erstellt wurde.
Nun wird das nächste Nadelöhr gesucht. Und wenn ich da schon wieder sehe, wer dem beipflichtet und am lautesten schreit.
Sind doch meist die ach so tollen Traditionsvereine, die sich seit Jahren in einer höheren Liga sehen und an alte Zeiten denken, aber sportlich diesen hohen Ambitionen weit weit hinterherhinken.
Der Antrag wird niemals durchgehen.

Bratwurstmeckerer
Abteilung Attacke
Beiträge: 126
Registriert: 28. Dez 2017, 01:41

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Bratwurstmeckerer » 12. Mai 2020, 01:33

InZine-Talk – CORONA SPEZIAL
Premieren-Ausgabe – Im Gespräch mit Thomas Kessen –
Sprecher- Fan-Bündnis « Unsere-Kurve »
--
Ein Virus verändert alles! Auch bei uns.
Da die Kollegen der InZine Redaktion aktuell die Füße still halten, da kein Ball mehr rollt, gehen wir andere Wege. Ein klassisches Kurvenflugblatt aktuell nicht möglich so ganz ohne Spiel!
Wir gehen neue Wege und wagen etwas noch nie dagewesenes in Trier. Als temporäre Alternative zum gedruckten Heft der Kollegen der InZine Redaktion, senden wir bis auf weiteres den InZine Talk.
Das ist eine halbe Stunde im Gespärch mit einem Gast, der in regelmässigen Abständen veröffentlicht wird!
Danke an den ersten Gast Thomas Kessen vom Fanbündnis „Unsere Kurve“!
Viel Spaß beim Hören, die nächsten Ausgaben sind in der Mache!

Eintracht!

—-

Hier der Link zum Audio-Gespräch;

http://www.insane-ultra.de/INZINE-TALK/


Fand sogar bundesweit Interesse:

https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Neue-Talk-Sendung-von-Insane-Ultra-Trier&folder=sites&site=news_detail&news_id=21754

Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 788
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Gegengeradler » 12. Mai 2020, 15:14

Laut eines Artikels im Kicker überlegt man derweil den Teilnehmer des DFB-Pokals aus den verbliebenen vier Mannschaften des Rheinlandpokals auszulosen und die Startprämie aufgeteilt an alle vier Rheinlandpokal-Halbfinalisten auszuzahlen.

Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 788
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Gegengeradler » 13. Mai 2020, 13:07

Jetzt öffnen sogar Fitnessstudios und Freibäder wieder...

Antworten