Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Mannschaften, Stadien, Plätze, Fans, Vereine, Gastfreundschaft... der Oberliga...
Benutzeravatar
Stifflersmom
Abteilung Attacke
Beiträge: 58
Registriert: 27. Nov 2017, 08:37

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von Stifflersmom » 10. Mai 2019, 12:40

PFEDDERSHEIM - Aus der Traum. Zwar hält die TSG Pfeddersheim in der Fußball-Oberliga stramm den Kurs in Richtung der Vizemeisterschaft. Sollten die TSGler aber tatsächlich auf Platz zwei durchs Ziel gehen, wird der Verein auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen verzichten. Dies teilte der Vorstand der Mannschaft am Donnerstagabend mit. Hintergrund sind die fehlenden finanziellen Möglichkeiten bei einem eventuellen Aufstieg.
TSG-Fußball-Vorsitzender Vorsitzender Heinz Ueberschär gibt sich zerknirscht. „Die Entscheidung ist mir sehr, sehr schwer gefallen“, bekennt der langjährige Vereinschef. Und: „Es tut mir unheimlich leid, dass die Mannschaft jetzt um die Früchte ihrer Arbeit gebracht wird.“ Aus Verantwortung dem Verein gegenüber sei es aber zwingend gewesen, die Bewerbung für die Regionalliga doch wieder zurückzuziehen.
Ueberschär: Verein kann Kosten für Regionalliga nicht stemmen
Hintergrund für die Entscheidung sind die wirtschaftlichen Möglichkeiten, die im TSG-Lager selbst bei einem Aufstieg sehr eingeschränkt geblieben wären. „Wir haben uns bei anderen Vereinen erkundigt, die Regionalliga hätte minimum 350.000 Euro gekostet“, erklärt Ueberschär. Dies sei ein Betrag, den der Verein auch nicht annähernd aufbringen könne. Zwar habe der Vorstand in den letzten Wochen, als deutlich wurde, dass die Regionalliga sportlich erreichbar sein könnte, versucht, weitere Geldquellen zu erschließen: „Das war in der Kürze der Zeit aber nicht möglich.“ Auch in Absprache mit Hauptsponsor EWR und dem langjährigen Geldgeber Uwe Becker habe der Vorstand die Entscheidung nun getroffen.
Schon einmal hat es Heinz Ueberschär erlebt: Nach acht Jahren in der Oberliga, damals zunächst dritte, dann vierte Spielklasse in Deutschland, standen die Pfeddersheimer zur Jahrtausendwende in finanzieller Hinsicht am Abgrund. Ueberschär selbst übernahm damals das Ruder, steuerte den Verein über die Jahre in ruhigere Gewässer, was den sportlichen Niedergang bis in die Bezirksliga aber nicht verhinderte. „Damals ist die ganze Jugend weggebrochen“, erinnert sich der Vorsitzende. Die Mitgliederzahl sei um dreiviertel geschrumpft. Die in jüngeren Jahren wieder gewachsenen Strukturen könne er „für vielleicht nur ein Jahr in der Regionalliga“ nicht aufs Spiel setzen. Neben der neu aufgebauten Jugendabteilung habe der Verein auch in Kunstrasen und Ausbau des Vereinsheims je etwa 300.000 Euro investiert. Ueberschär: „Wir haben richtig viel Geld in die Hand genommen. Auch da sind Verbindlichkeiten entstanden.“

Für Spiele gegen Kickers Offenbach oder den FC Saarbrücken wäre Umzug unvermeidlich gewesen
Nicht weniger entscheidend für den Ausgang der vereinsinternen Diskussion: Selbst mit Spielen gegen Mannschaften mit großem Anhang wäre in den Augen des Vorstands kaum ein Gewinn zu erzielen gewesen. „Das eine oder andere Spiel hätten wir natürlich bei uns im Uwe-Becker-Stadion spielen können“, sagt der Vorsitzende zwar. Für Spiele gegen Kickers Offenbach oder den 1. FC Saarbrücken wäre aber ein Umzug in die EWR-Arena unvermeidlich gewesen. „Es wäre eine Pacht fällig geworden, wir hätten da keinen Gewinn erzielen können.“ Zumal die Bewirtung ohne Unterstützung durch den an der Alzeyer Straße heimischen VfR Wormatia für die TSGler nicht möglich gewesen wäre.
Gegolten hätte dies unter Umständen sogar schon für die Aufstiegsrunde, in der die TSGler den „Vize“ der Hessenliga erwartet hättet. Ueberschär weiß: „Wenn es Hessen Kassel wird, hätten wir das nicht bei uns spielen können.“ Schon eine Teilnahme in den Aufstiegsspielen wäre übrigens gleichbedeutend damit gewesen, eine Bürgschaft in Höhe von 35.000 Euro beim Regionalverband zu hinterlegen, die im Falle der Qualifikation bei einem nachträglichen Verzicht verfallen wäre. Der Vorsitzende: „Die Regionalliga hätte dann mit einer Mannschaft weniger gespielt, das Geld wäre aufgeteilt worden.“
Verein will sich für ähnliche Situationen um Geldquellen bemühen
Was Ueberschär der Mannschaft jetzt verspricht: Sollte sich in der kommenden Spielzeit eine ähnliche Situation ankündigen, werde sich der Verein frühzeitig um neue Geldquellen bemühen. Und der Vereinschef hat in jedem Fall nach dem Gespräch mit der Mannschaft die Überzeugung gewonnen, dass jetzt nicht alles, was mühsam erarbeitet wurde, auseinanderfällt. „Wir werden einen zweiten Anlauf nehmen“, sagt er – und meint Vorstand wie auch die Mannschaft, vor deren Entwicklung er den Hut zieht. Ganz vorne weg nennt er da Trainer Marc Heidenmann: „Er geht in seiner Arbeit auf, ist absolut kompetent. Man sieht eine Handschrift.“ Das soll sich im besten Fall nächste Saison wiederholen.

Benutzeravatar
Chrisi
Abteilung Attacke
Beiträge: 91
Registriert: 24. Nov 2017, 18:17

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von Chrisi » 10. Mai 2019, 13:53

Diese News ist wohl die beste Motivation für das morgige Spiel ^^

Wäre ja mal was wenn mal ein Spieltag für uns perfekt laufen würde und wirs dann selbst in der Hand hätten, möglich wärs...

SunnyBastard
Abteilung Attacke
Beiträge: 194
Registriert: 24. Nov 2017, 17:07

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von SunnyBastard » 16. Mai 2019, 09:11

Buch wechselt von Pfeddersheim nach Luxemburg. Der wird uns somit in der nächsten Saison nicht gefährlich.

SunnyBastard
Abteilung Attacke
Beiträge: 194
Registriert: 24. Nov 2017, 17:07

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von SunnyBastard » 16. Mai 2019, 19:08

Fupa:
Aber warum wird dennoch die Partie zwischen dem TuS Mechtersheim und dem 1.  FC Kaiserslautern II am Freitag ausgetragen? Offenkundig hat neben der TSG Pfeddersheim und dem FV Engers auch der TuS keine Bestrebungen mehr, aufsteigen zu wollen. Ergo hat die Partie für die Frage, wer sich für die Relegation qualifiziert, keine Bewandtnis mehr.
Damit wäre nur noch die TuS Koblenz Konkurrenz um den Aufstieg? Irgendwo habe ich allerdings gelesen, dass man mindestens Vierter sein muss, um für die Relegation qualifiziert zu sein.

SunnyBastard
Abteilung Attacke
Beiträge: 194
Registriert: 24. Nov 2017, 17:07

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von SunnyBastard » 16. Mai 2019, 19:09

Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass Völklingen nicht darf...

Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 75
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von Binder » 16. Mai 2019, 21:25

Habe ich geschrieben.
Platz 5 berechtigt nicht mehr zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen. Auch wenn die ersten 4 nicht wollen.

Benutzeravatar
Stifflersmom
Abteilung Attacke
Beiträge: 58
Registriert: 27. Nov 2017, 08:37

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von Stifflersmom » 18. Mai 2019, 08:49

Koblenz zieht den Antrag auf Regionalliga auch zurück. Jetzt fehlt nur noch Rot Weiß Koblenz ;--)

Koblenz
TuS Koblenz verzichtet auf Regionalliga: Rashica zieht Antrag und Kaution zurück
Das letzte Heimspiel von Fußball-Oberligist TuS Koblenz gegen den SV Röchling Völklingen (Sa., 15.30 Uhr, Oberwerth) wird für die TuS sportlich bedeutungslos. Am Freitagabend teilte TuS-Vorstandsmitglied Remo Rashica unserer Zeitung mit, dass er den Antrag auf Teilnahme an der kommenden Saison in der Regionalliga Südwest sowie die von ihm hinterlegte Kaution in Höhe von 35.000 Euro zurückgezogen hat. Die TuS hätte mit aktuell vier Punkten Rückstand auf Völklingen noch die theoretische Chance, den Sprung in die Aufstiegsrunde zu schaffen. Da zuvor bereits die TSG Pfeddersheim sowie der FV Engers auf ihre Aufstiegschance verzichtet hatten, hat Röchling Völklingen nun die besten Aussichten, gegen die Tabellenzweiten aus den Oberligen Baden-Württemberg und Hessen um einen freien Platz in der vierthöchsten Liga zu spielen.

Für Rhein-Zeitung.de arbeiten täglich mehr als 140 ausgebildete Redakteurinnen und Redakteure. Ihre Arbeit ist auch urheberrechtlich geschützt. Professioneller Journalismus hat einen Wert und damit einen Preis! Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir redaktionelle Inhalte nicht kostenlos zur Vervielfältigung freigeben. Als Einzelkäufer haben Sie jedoch (bezahlten) Zugang über folgenden Link: https://www.rhein-zeitung.de/sport/fussball-regional/oberliga-rheinland-pfalz-saar_artikel,-tus-koblenz-verzichtet-auf-regionalliga-rashica-zieht-antrag-und-kaution-zurueck-_arid,1976473.html?fbclid=IwAR1NaTNCPkHBf-9NQGC1PEI0sYB6bIk3esJbCGErD0cbNWAJ9vCdPicHxxE

BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 293
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von BlauSchwarzWeißer » 20. Mai 2019, 19:22

Aus der Rheinlandliga steigt Eisbachtal auf, Ahrweiler geht in die Relegation. In der Saarlandliga ist am letzten Spieltag noch alles offen, vier Vereine streiten sich um die beiden Plätze.

Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 600
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von Gegengeradler » 21. Mai 2019, 18:08

Stifflersmom hat geschrieben:
18. Mai 2019, 08:49
Koblenz zieht den Antrag auf Regionalliga auch zurück. Jetzt fehlt nur noch Rot Weiß Koblenz ;--)

Koblenz
TuS Koblenz verzichtet auf Regionalliga: Rashica zieht Antrag und Kaution zurück
Das letzte Heimspiel von Fußball-Oberligist TuS Koblenz gegen den SV Röchling Völklingen (Sa., 15.30 Uhr, Oberwerth) wird für die TuS sportlich bedeutungslos. Am Freitagabend teilte TuS-Vorstandsmitglied Remo Rashica unserer Zeitung mit, dass er den Antrag auf Teilnahme an der kommenden Saison in der Regionalliga Südwest sowie die von ihm hinterlegte Kaution in Höhe von 35.000 Euro zurückgezogen hat. Die TuS hätte mit aktuell vier Punkten Rückstand auf Völklingen noch die theoretische Chance, den Sprung in die Aufstiegsrunde zu schaffen. Da zuvor bereits die TSG Pfeddersheim sowie der FV Engers auf ihre Aufstiegschance verzichtet hatten, hat Röchling Völklingen nun die besten Aussichten, gegen die Tabellenzweiten aus den Oberligen Baden-Württemberg und Hessen um einen freien Platz in der vierthöchsten Liga zu spielen.

Für Rhein-Zeitung.de arbeiten täglich mehr als 140 ausgebildete Redakteurinnen und Redakteure. Ihre Arbeit ist auch urheberrechtlich geschützt. Professioneller Journalismus hat einen Wert und damit einen Preis! Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir redaktionelle Inhalte nicht kostenlos zur Vervielfältigung freigeben. Als Einzelkäufer haben Sie jedoch (bezahlten) Zugang über folgenden Link: https://www.rhein-zeitung.de/sport/fussball-regional/oberliga-rheinland-pfalz-saar_artikel,-tus-koblenz-verzichtet-auf-regionalliga-rashica-zieht-antrag-und-kaution-zurueck-_arid,1976473.html?fbclid=IwAR1NaTNCPkHBf-9NQGC1PEI0sYB6bIk3esJbCGErD0cbNWAJ9vCdPicHxxE

Darüber hinaus erklärt die TuS Koblenz, dass der Antrag auf Lizenz für die Regionalliga bestehen bleibt. „Wir sind uns der großen Verantwortung für den Verein bewusst. An erster Stelle steht die wirtschaftliche Konsolidierung des Vereins. Der eingeschlagene sportliche Weg der Integration und Entwicklung junger Spieler aus den eigenen Reihen und aus der Region wird ligaunabhängig fortgeführt“, betont Dr. Peter Theile mit Blick auf die Planungen für die kommende Saison.

Code: Alles auswählen

https://tuskoblenz.de/news/8008/

BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 293
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Beitrag von BlauSchwarzWeißer » 2. Jun 2019, 19:10

Nach dem 2:2 zu Hause im ersten Spiel gegen Alzenau und dem heutigen 1:1 in Stuttgart steigt Völklingen nur noch auf, wenn sich im letzten Spiel Alzenau und Stuttgart 0:0 trennen. Leider relativ unrealistisch, wäre aber für uns im Hinblick auf die kommende Saison verdammt wichtig.

Antworten