Seite 2 von 2

Re: Jugendarbeit

Verfasst: 28. Mai 2020, 12:09
von SunnyBastard
Andreas Schäfer wird neuer sportlicher Leiter Jugend
Eintracht-Trier treibt auch im Nachwuchsbereich die Planungen für die Zukunft voran. Als neuer sportlicher Leiter Jugend wird fortan Andreas Schäfer fungieren. Der 53-jährige Diplom-Sportlehrer und A-Lizenz Inhaber übernimmt das Amt ab sofort.

„Ziele im Jugendbereich bei Eintracht-Trier sind insbesondere bestimmte Leitlinien weiter zu entwickeln und Neue zu etablieren sowie die vorhandenen guten Strukturen noch besser zu nutzen“, beschreibt „Hennes“ seinen neuen Aufgabenbereich und ergänzt: „Wichtig ist es, eine einheitliche Struktur zu geben und das Trainerteam und die Spieler mitzunehmen. Das heißt, dass wir in erster Linie die Spieler weiterentwickeln wollen um ihnen so auch langfristig eine Perspektive im Verein und in der Region zu geben. Regionale Stärke ist ein Ziel!“

In der Region Trier ist Schäfer kein Unbekannter. Der zweifache Familienvater agierte als Spieler unter anderem beim VfL Trier und der SG Ruwertal. In seiner Karriere durchlief er Stationen in der Oberliga und Verbandsliga. Als Trainer betreute er in der Oberliga ebenfalls den VfL Trier. Seit 2009 ist Schäfer Trainer am DFB Stützpunkt sowie am zuletzt geschaffenen Landesleistungs-Stützpunkt. In dieser Zeit verschaffte er sich ein großes Netzwerk und kennt die Talente in der Region ausgezeichnet.

Doch nicht nur sportlich will Schäfer den Hebel ansetzen: „Wir wollen im Verein insbesondere den Zusammenhalt aber auch darüber hinaus die Außendarstellung nachhaltig verbessern. Wir haben viele gute Trainer am Start und das Training und die Arbeit mit den einzelnen Spielern soll im Vordergrund der Jugendabteilung bei der Eintracht stehen“, so der neue sportlicher Leiter weiter.

Auch SVE Jugend-Vorstand Roman Gottschalk begrüßt die Neuverpflichtung für den Eintracht-Nachwuchs: „Wir sind sehr froh, dass wir Andreas für uns gewinnen konnten. Er passt fachlich und charakterlich super zu uns. Darüber hinaus ist er in der Region bestens vernetzt und kennt die Talente rund um Trier.“

Neu besetzt wurde bereits die durch den Abgang von Mario Spang und Michael Fleck vakante Position des U19-Trainers. Jan Stoffels wird den ältesten Eintracht-Nachwuchs zur neuen Saison trainieren. Der 42-jährige A-Lizenzinhaber trainierte zuletzt acht Jahre lang die erste Mannschaft der SG Ruwertal.

https://eintracht-trier.com/2020/05/28/ ... cNQvoAdj0E

Re: Jugendarbeit

Verfasst: 18. Aug 2020, 13:10
von BlauSchwarzWeißer
Die U19 hat sich durch einen 3:2 Sieg gegen Eisbachtal für das Finale des Rheinlandpokals qualifiziert und trifft da auf die TuS Koblenz. Der genaue Termin und die Anstoßzeit sowie der Spielort stehen noch nicht fest, sondern nur dass es auf jeden Fall in Koblenz ausgetragen wird.
Faire Bedingungen waren noch nie Sache des Verbands...

Re: Jugendarbeit

Verfasst: 29. Aug 2020, 17:26
von SunnyBastard
Leider hat die U19 im Pokalfinale gegen die TuS Koblenz 0:4 verloren.

Re: Jugendarbeit

Verfasst: 9. Feb 2021, 11:48
von BlauSchwarzWeißer
https://www.fupa.net/berichte/sv-eintracht-trier-05-revolution-in-der-talentfoerderung-dfb-2757307.html

Es wird für kleinere Vereine wohl noch schwerer, die Basis noch weiter abgehängt, Hauptsache "Die Mannschaft" reißt mal wieder in ferner Zukunft was :roll:

Re: Jugendarbeit

Verfasst: 9. Feb 2021, 12:19
von TR1905
Dieses herauslösen wird dann wohl zur Folge haben, dass einige junge Talente von den Amateurklubs zu den NLZ wechseln werden. Und dies viel früher als bisher.
Heißt sie werden dort ausgebildet und sollten sie es dann wirklich zu den Profis schaffen und den Verein (international) wechseln, kommt an der Basis garkein Geld mehr an.
Geld was dann dort wiederrum fehlt um entsprechende Angebote aufrecht erhalten zu können um Kids überhaupt für diesen Sport begeistern zu können.
Heißt unterm Strich verliert man in der Gesamtheit Talente.
An diesem Konzept haben wohl offensichtlich Mal wieder nur die Großen mitgewirkt. Heißt Vertreter der Nationalmannschaften und Bundesligisten.

An der breiten viel größeren Masse - der Basis des Fußballs - geht das Mal wieder komplett vorbei.
Wird Zeit das die Basis sich stärker vernetzt und zusammen arbeitet. Der DFB als eigentlicher Vertreter der Basis versagt nämlich in diesem Bereich kontinuierlich.

Re: Jugendarbeit

Verfasst: 9. Feb 2021, 15:24
von Treverer
Verwundert das irgendeinen?
Die hässliche Fratze vom modernen Fussball. Fängt an bei der Ausgliederung von ersten Mannschaften, geht weiter bei bis auf die Spitze getriebene Vermarktung, einer evtl. Superleague bis hin zu solchen Überlegungen. Auch wenn ich mir Erfolg für unsere Eintracht wünsche, bin ich aber bei solchen Sachen froh das wir nicht oben mitmischen und am Ende noch so bodenständig :D