Rheinlandpokal 18/19

Pokalspiele
SveTommi05
Abteilung Attacke
Beiträge: 181
Registriert: 11. Okt 2018, 21:21

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von SveTommi05 » 25. Mai 2019, 23:27

Glueckwunsch an Salmrohr haben nie aufgegeben und sich den Sieg absolut verdient!
Ja der Amadou waere auch was fuer uns den Gedanken hatte ich auch.

Evtl mal Anfragen wohnt ja nicht weit von Trier.

So ne Kante braeuchten wir noch fuer den Sturm.

Raca
Bankdrücker
Beiträge: 3
Registriert: 27. Nov 2017, 17:28

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von Raca » 26. Mai 2019, 10:16

Eintrachtfreund hat geschrieben:
25. Mai 2019, 17:36
Bisher habe ich bei den Finalspielen bereits folgende Ex-Eintrachtler gesehen:

-Popescu, Dingels bei Salmrohr
- Keilmann bei Worms
- Abdullei bei Koblenz
- Garnier bei Aachen

Habt Ihr noch andere entdeckt?😊
Die Liste könnte man noch ein wenig fortführen: ;)

- Amadou Abdullei, Koblenz
- Lucas Abend, Salmrohr
- Lars Bender, Cottbus
- Michael Blum, Chemnitz (eingewechselt)
- Vincent Boesen, Aachen (eingewechselt)
- Gianluca Bohr, Salmrohr
- Matti Fiedler, Aachen
- Nico Kieren, Salmrohr (eingewechselt)
- Mario Müller, Saarbrücken
- Florian Riedel, Lübeck
- Lars Schäfer, Salmrohr (Trainer)
- Rudi Thömmes, Elversberg (Co-Trainer)

Eintrachtfreund
Abteilung Attacke
Beiträge: 270
Registriert: 24. Nov 2017, 21:05

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von Eintrachtfreund » 26. Mai 2019, 11:46

Like😊

Bratwurstmeckerer
Abteilung Attacke
Beiträge: 122
Registriert: 28. Dez 2017, 01:41

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von Bratwurstmeckerer » 27. Mai 2019, 12:27

Paulus wollte den haben..er auch zu uns. Herr Hollmann fand ihn im.letzten Sommer nit gut genug.

RePorta1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 54
Registriert: 6. Dez 2017, 11:57

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von RePorta1905 » 27. Mai 2019, 12:57

Bratwurstmeckerer hat geschrieben:
27. Mai 2019, 12:27
Paulus wollte den haben..er auch zu uns. Herr Hollmann fand ihn im.letzten Sommer nit gut genug.
Sehe ich genau wie Herr Hollmann. Fragt mal in Koblenz nach, die sind wochenlang verzweifelt da. Er hat in der Rückrunde ingesamt vier Treffer erzielt...

Ich weiß ja, dass das Gras auf der anderen Seite immer grüner ist. Aber dafür, dass er laut eigener Aussage Profi ist (https://www.fupa.net/berichte/tus-koblenz-taeglich-newel-koblenz-und-zurueck-2401300.html), erscheinen mir sowohl seine Ausbeute, als auch seine Spielweise doch etwas zu mager und unpassend für uns. Unter Pauli hätte das vielleicht noch Sinn ergeben, weil wir da stärker mit langen Bällen gearbeitet haben. Aber spätestens mit dem Wechsel auf Jupp wäre das definitiv nicht die richtige Personalie gewesen.

Aber da kann man scheinbar geteilter Meinung sein.

Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 259
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von Robin2303 » 27. Mai 2019, 14:05

Das mit dem Profi hat mich auch gewundert.

Aber wer diese Kilometeranzahl als alleinerziehender Vater auf sich nimmt, der muss schon gutes Geld verdienen. Wie viel Freizeit da im Auto drauf geht, kann man sich ja ausmalen.

Unter Paulus wäre er genau der Richtige gewesen. Er ist halt kein klassischer Torjäger, in einem 2er Sturm könnte ich ihn mir schon vorstellen. Gegen uns war er immer nicht einfach zu händeln. Wenn der den Körper vor den Ball schiebt, dann ists für den Verteidiger sehr schwierig.

TRilian
Abteilung Attacke
Beiträge: 145
Registriert: 13. Apr 2018, 16:13

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von TRilian » 27. Mai 2019, 15:23

RePorta1905 hat geschrieben:
27. Mai 2019, 12:57
Bratwurstmeckerer hat geschrieben:
27. Mai 2019, 12:27
Paulus wollte den haben..er auch zu uns. Herr Hollmann fand ihn im.letzten Sommer nit gut genug.
Sehe ich genau wie Herr Hollmann. Fragt mal in Koblenz nach, die sind wochenlang verzweifelt da. Er hat in der Rückrunde ingesamt vier Treffer erzielt...

Ich weiß ja, dass das Gras auf der anderen Seite immer grüner ist. Aber dafür, dass er laut eigener Aussage Profi ist (https://www.fupa.net/berichte/tus-koblenz-taeglich-newel-koblenz-und-zurueck-2401300.html), erscheinen mir sowohl seine Ausbeute, als auch seine Spielweise doch etwas zu mager und unpassend für uns. Unter Pauli hätte das vielleicht noch Sinn ergeben, weil wir da stärker mit langen Bällen gearbeitet haben. Aber spätestens mit dem Wechsel auf Jupp wäre das definitiv nicht die richtige Personalie gewesen.

Aber da kann man scheinbar geteilter Meinung sein.
Sollte man die Kaderplanung aber nicht nach dem aktuellen Trainer ausrichten? Oder war es als Paulus den Spieler verpflichten wollte etwa schon klar, dass er die Saison nicht „überleben“ wird? Hört sich deiner Schilderung nach ja fast so an?

Und ob meine erste Assoziation mit Eintracht Trier „da wir technisch überragender Fußball gespielt“ ist... naja, ich weiß nicht...

RePorta1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 54
Registriert: 6. Dez 2017, 11:57

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von RePorta1905 » 27. Mai 2019, 15:52

TRilian hat geschrieben:
27. Mai 2019, 15:23
Sollte man die Kaderplanung aber nicht nach dem aktuellen Trainer ausrichten? Oder war es als Paulus den Spieler verpflichten wollte etwa schon klar, dass er die Saison nicht „überleben“ wird? Hört sich deiner Schilderung nach ja fast so an?
Ich bin immer wieder fasziniert, was man alles irgendwo rauslesen kann :D Das ist einfach falsch. Falls man das ohne großen Interpretationswillen so lesen kann und das nicht am User liegt, möchte ich mich für die unklare Formulierung entschuldigen.

Man sollte die Kaderplanung sicher in Abstimmung mit dem Trainer durchführen. Wenn aber kein Geld für einen "Profi" da war - und das war meines Wissens nach damals auch einer der Gründe dafür, dass wir keinen weiteren Angreifer geholt haben (neben der Tatsache, dass wir da eigentlich gut besetzt gewesen wären, wäre Ganni nicht die ganze Saison ausgefallen).

Nochmal: Die Personalie ist für mich das beste Beispiel von "Auf der anderen Seite ist das Gras grüner." Aber gut, lassen wir das.

SveTommi05
Abteilung Attacke
Beiträge: 181
Registriert: 11. Okt 2018, 21:21

Re: Rheinlandpokal 18/19

Beitrag von SveTommi05 » 28. Mai 2019, 11:46

Petrisberg hat geschrieben:
28. Mai 2019, 09:55
Müsste jetzt nicht ein Insolvenzverwalter, die Tus hat 115000 € vergeigt den Rotstift ansetzen und genau z.B. bei diesem Spieler? Und ist er nicht mindestens ein Plan B wenn du vorne mal einen Brecher brauchst? Es hat noch jeder Mannschaft gut getan so eine Kante mindesten als Backup für Scheissspiele zu haben. Gomes in Stuttgart beim Hinspiel gegen Union. Wenn der zu haben wäre hätten wir doch beste Argumente, Zeit, Fahrtkosten, Umfeld. Können wir nicht ein Gehalt bezahlen was ein Insolvenzverein kann? Dann abba gute N8
Sehe ich auch so
Uns hat letzte Saison jemand gefehlt den du von der Bank rein bringen kannst und der in der Lage ist auch nochmal zusätzlichen Druck zu entwickeln und ein Spiel noch drehen kann. So einen brauchen wir naechste Saison fuer das angestrebte Ziel!

Antworten