Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Spieltage 1. Mannschaft
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 135
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Binder »

Wenn man alles zusammenzieht, wäre es dass sinnvollste für die Amateure, die Saison im ca März 2021 fortzusetzen. Alles andere ist, aus heutiger Sicht, Krampf. Klingt hart, aber realistisch. So gäbe es eine Planungssicherheit.

Die Profi Ligen können dann machen was sie wollen. Sie müssen dann aber im ca Juni 2021, etwas abgeschlossen haben - entweder die alte Saison oder die neue Saison.Die zählt dann, wg Aufstieg und Abstieg zum Amateurbereich.

Ich will auch früher - aber mit soviel Unbekannten, läßt sich nicht vernünftig und fair rechnen.
proSVE
Amateur
Beiträge: 11
Registriert: 25. Nov 2017, 10:19

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von proSVE »

Könnte es sein, dass sich diese völlig unnötige Spielabsage gegen Worms als Riesen-Eigentor entpuppt? Wäre mal wieder typisch.
porta1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 61
Registriert: 3. Jul 2018, 20:11

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von porta1905 »

Am gerechtesten wäre die Hinrunden Endtabelle zu Grunde zu legen.
Dann hätten alle gleich viel Spiele.
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 135
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Binder »

nur manche hätten gegen starke Gegner Heimspiele gemacht und gegen schwache Gegner auswärts gespielt. Manche haben oder hätten eine Lauf....
Ich glaube fair und gerecht gibt es hier nicht, deshalb bleibe ich bei meiner Meinung, Im März nächstes Jahr Saison weiterspielen.
Wenn etwas früher geht, Turniere spielen oder....
128Schlammes43
Hautz
Beiträge: 16
Registriert: 27. Dez 2017, 09:03

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von 128Schlammes43 »

Und was soll mit den Spielern passieren, deren Verträge am 30. Juni auslaufen? Bei wem sollen die sich bewerben ohne Perspektive, ob der Verein nach dieser Krise überhaupt noch existiert. Ein ganzer Sack voller Fragen.
Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 270
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Robin2303 »

Nächstes Jahr weiterspielen macht doch überhaupt keinen Sinn, insbesondere wenn die Bundesligen jetzt mit Geisterspielen durchziehen.

Da gehts nicht nur um die vertragliche Situation nach dem 30.06. (z.B. Wechsel die für den 01.07. schon feststehen) sondern es gibt auch einen Interessenkonflikt.
Die Bundesliga wird die Saison beenden und schnellstmöglich auch die neue Saison starten, spätestens wenns halt auch wieder erlaubt ist vor ein paar Zuschauern zu spielen, auch wenn das dann meinetwegen März 2021 ist.
Und dann soll die Bundesliga warten, weil die Amateure noch ihre alte Saison zu Ende spielen sollen? Es sind ja nicht nur 2-3 Spiele.
Niemals, oben liegt das Geld und das Sagen, das ist leider so.
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 135
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Binder »

zur Klarstellung
ich habe geschrieben, die Profis müssen bis ca. Juni 2021 eine Saison abgeschlossen haben, egal ob die alte oder eine neue.
Die Amateure schließen die alte, ab März bis ca Juni 2021ab!
Damit haben die Profis und die Amateure eine Abschlusstabelle im ca. Juni 2021.
Damit gelten die bekannten Auf und Abstiegsregeln- also absolut sauber.

Wenn das so beschlossen würde, kann jeder Verträge abschliessen bzw. ändern oder beenden, da ja Ablauf und Terminleiste bekannt.
Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 270
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Robin2303 »

Da hängt ja aber doch viel mehr dran. Das müsste ja von ganz ganz oben entschieden werden, also international. Da hängt ja auch die Champions League etc. mit dran. Andere Länder haben den Amateurbereich schon abgebrochen. Belgien sogar alles.
Die Bundesliga wird zu Ende gespielt. Danach weiss doch keiner wann es weitergeht. Man hat doch nicht mal eine Garantie bis 2021 eine Saison im Amateurbereich zu Ende zu spielen.
Wir können das Rad ja noch weiterdrehen. Was ist mit der Jugend? Überspringen die einfach 1 Jahr wenn eine Saison bis 2021 zu Ende gespielt wird?

Natürlich halte ich es für sportlich am fairsten das Ganze zu Ende zu spielen. Aber aus meiner Sicht ist das nicht praktizierbar, da sind viel zu viele offene Fragen und man stößt auf zu viele Probleme.
Da sind jegliche Abbruchvariante einfacher, auch wenn bei der Variante ein Prozentsatz an Vereinen benachteiligt wird.
Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 832
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Gegengeradler »

Die Saison wird wohl aller Voraussicht nach abgebrochen.
Die Oberligisten aus dem FV Rheinland haben für den Abbruch gestimmt, die Eintracht hätte die Saison gerne zu Ende gespielt.
Der Südwest-Verband würde wohl fortsetzen wollen, Saarland hingegen ist für den Abbruch. Somit wohl 2:1 für den Abbruch.
Bratwurstmeckerer
Abteilung Attacke
Beiträge: 126
Registriert: 28. Dez 2017, 01:41

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Bratwurstmeckerer »

Flokuhl hat geschrieben:
24. Apr 2020, 13:03
Haben wir eigentlich Lizenzunterlagen für die Regionalliga eingereicht?

Hat die TuS überhaupt das Geld für die Regio?

Und ist das sicher, dass das einfach so gerechnet wird indem man die Punkte durch die Spieltage teilt?
Kann auch gerne das Nachholspiel Trier - Worms unter Ausschluss ausgetragen werden - wenn wir gewinnen steigen wir auf.

Ja!
Antworten