Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Spieltage 1. Mannschaft
BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 622
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von BlauSchwarzWeißer »

Robin2303 hat geschrieben:
11. Jun 2021, 10:36
Also mit der Begründung könnte man sich auch jegliche Regeln und Statuten sparen, man kann ja eh alles in der laufenden!!! Saison ändern.
Du kannst dich dann ja auf nichts mehr verlassen, wobei es mir schon klar war, dass die anderen Oberligen noch weniger Chancen haben, da es dort doch klar geregelt war. So hätte ich mir schlussendlich auch die Begründung des Gerichts gewünscht und nicht eine Ausstellung eines Freifahrtsschein.
Interessant wäre zumindest in BaWü, die ja die Formulierung "in der Regel" drin stehen haben, wie denn dann eine Ausnahme der Regel aussehen würde, wenn selbst eine weltweite Pandemie, die unser aller Leben auf den Kopf stellt und unzähligen Todesopfern gefordert hat nicht ausreicht um eine Ausnahme der Regel zu genehmigen.

Auch ist es einfach... schade dass es keine mündlichen Verhandlungen gab, wo die Oberligisten ihre Punkte klar formulieren können. Unsere Oberliga hat Weitsicht bewiesen und extra den Passus "Aufsteiger dürfen auch bei Abbruch gemeldet werden" eingefügt, auch BaWü hat sich zumindest mit "in der Regel" ein Hintertürchen gelassen. Die RL hat dies letzten Sommer nicht getan, selbst bei der Fortsetzung der Saison nicht, obwohl spätestens zu diesem Zeitpunkt jedem rational denkenden Menschen klar gewesen sein muss, dass der Amateurbereich die Saison nicht sportlich beenden können wird. Aber nein, die RL bekommt sogar noch eine dritte Chance endlich klare Bestimmungen zu erlassen, obwohl sie mit ihrer Kurzsichtigkeit die Situation erst herauf beschworen hat.

Und der Witz ist einfach, dass die RL Südwest GbR deutschlandweit die einzige Liga ist, die sich mit Händen und Füßen wehrt.
Frisch aus dem Kicker, zu den Aufstiegsspielen in Liga 3:

In der Regionalliga Nord wurde in zwei regionalen Staffeln gespielt. Eigentlich sollten sich dann eine Meister- und eine Abstiegsrunde anschließen. Doch soweit kam es aufgrund der erhöhten Corona-Fallzahlen nicht. Von allen Vereinen, die eine Zulassung für die 3. Liga beim DFB beantragt hatten, kam der TSV Havelse auf den besten Punkte-Quotienten (2,22). Auch die Vereine der Regionalliga Nord hatten sich in einer schriftlichen Abfrage mehrheitlich für den TSV Havelse ausgesprochen.

Auch im Profifußball (vierte Liga ist für mich kein Profifußball, auch wenn sie sich offiziell so nennen dürfen) werden (potenzielle) Aufsteiger aus abgebrochenen Saison akzeptiert, nur die RL Südwest beansprucht praktisch eine Sonderlösung. Und es ist einfach schade dass diese auch noch akzeptiert wird. Wir sind einfach im falschen Verband...
Benutzeravatar
Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 674
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Wirtz94 »

BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
11. Jun 2021, 13:30
Robin2303 hat geschrieben:
11. Jun 2021, 10:36
Also mit der Begründung könnte man sich auch jegliche Regeln und Statuten sparen, man kann ja eh alles in der laufenden!!! Saison ändern.
Du kannst dich dann ja auf nichts mehr verlassen, wobei es mir schon klar war, dass die anderen Oberligen noch weniger Chancen haben, da es dort doch klar geregelt war. So hätte ich mir schlussendlich auch die Begründung des Gerichts gewünscht und nicht eine Ausstellung eines Freifahrtsschein.
Interessant wäre zumindest in BaWü, die ja die Formulierung "in der Regel" drin stehen haben, wie denn dann eine Ausnahme der Regel aussehen würde, wenn selbst eine weltweite Pandemie, die unser aller Leben auf den Kopf stellt und unzähligen Todesopfern gefordert hat nicht ausreicht um eine Ausnahme der Regel zu genehmigen.

Auch ist es einfach... schade dass es keine mündlichen Verhandlungen gab, wo die Oberligisten ihre Punkte klar formulieren können. Unsere Oberliga hat Weitsicht bewiesen und extra den Passus "Aufsteiger dürfen auch bei Abbruch gemeldet werden" eingefügt, auch BaWü hat sich zumindest mit "in der Regel" ein Hintertürchen gelassen. Die RL hat dies letzten Sommer nicht getan, selbst bei der Fortsetzung der Saison nicht, obwohl spätestens zu diesem Zeitpunkt jedem rational denkenden Menschen klar gewesen sein muss, dass der Amateurbereich die Saison nicht sportlich beenden können wird. Aber nein, die RL bekommt sogar noch eine dritte Chance endlich klare Bestimmungen zu erlassen, obwohl sie mit ihrer Kurzsichtigkeit die Situation erst herauf beschworen hat.

Und der Witz ist einfach, dass die RL Südwest GbR deutschlandweit die einzige Liga ist, die sich mit Händen und Füßen wehrt.
Frisch aus dem Kicker, zu den Aufstiegsspielen in Liga 3:

In der Regionalliga Nord wurde in zwei regionalen Staffeln gespielt. Eigentlich sollten sich dann eine Meister- und eine Abstiegsrunde anschließen. Doch soweit kam es aufgrund der erhöhten Corona-Fallzahlen nicht. Von allen Vereinen, die eine Zulassung für die 3. Liga beim DFB beantragt hatten, kam der TSV Havelse auf den besten Punkte-Quotienten (2,22). Auch die Vereine der Regionalliga Nord hatten sich in einer schriftlichen Abfrage mehrheitlich für den TSV Havelse ausgesprochen.

Auch im Profifußball (vierte Liga ist für mich kein Profifußball, auch wenn sie sich offiziell so nennen dürfen) werden (potenzielle) Aufsteiger aus abgebrochenen Saison akzeptiert, nur die RL Südwest beansprucht praktisch eine Sonderlösung. Und es ist einfach schade dass diese auch noch akzeptiert wird. Wir sind einfach im falschen Verband...
@BlauSchwarzWeißer, ich mag deine Beiträge, so ausführlich und verständlich formuliert macht Bock zu lesen!!
Du triffst die Dinge auch einfach so dermaßen auf den Punkt das man da wirklich überhaupt nichts mehr hinzufügen kann!😃👍🏼
Kenne den Herr Bergweiler zwar nicht und will ihn nicht schlecht reden aber von dem was man so zu hören bekommt scheint es mir als könntest du mit deiner Fachlichkeit teils mehr weiterhelfen als er..🤷🏼‍♂️
BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 622
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von BlauSchwarzWeißer »

Vielen Dank Wirtz, ich werde ja schon beinahe rot :D

Wie der Kicker heute berichtet haben wir dem Schlamassel im Endeffekt dem Hessischen Fußballverband zu verdanken, der trotz anderweitiger Kommunikation gegen Aufsteiger gestimmt hat. Auch hier wieder ganz großer Stil der Beteiligten :roll:

https://www.kicker.de/klage-abgewiesen-die-sg-barockstadt-fulda-bleibt-hessenligist-807099/artikel

Der Witz ist ja das beide Absteiger aus der RL aus Hessen kommen, die Hessenliga sehr wahrscheinlich geteilt werden muss weil es jetzt zu viele Mannschaften gibt. Man hat sich also praktisch doppelt ins Knie geschossen, vor dem Hintergrund macht die Entscheidung noch weniger Sinn... (das Stadtallendorf und Alzenau die beiden letzten Plätze belegen war immerhin schon länger absehbar)

Ansonsten finde ich den Vorschlag von Gipsy, die Saison 20/21 fortzuführen gut, nicht (nur) weil wir da vom Platz an der Sonne grüßen, sondern um die Chance zu hören nach zwei Jahren endlich mal wieder eine Saison gewertet zu bekommen. Aber weil es gerade logisch und sinnvoll ist, wird es nicht dazu kommen...
Ich weiß erstens nicht ob man eine offiziell abgebrochene Saison wieder fortsetzen kann, und zweitens wird der Verband mit Sicherheit eine Abstimmung wollen (selbst entschieden wurde ja seit längerem nichts mehr) und diese Abstimmung wird mit Sicherheit ähnlich ausfallen wie die Abstimmungen bisher.
Zuletzt geändert von BlauSchwarzWeißer am 11. Jun 2021, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
NajehBrahamstehtimAbseits
Abteilung Attacke
Beiträge: 60
Registriert: 23. Aug 2020, 15:05

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von NajehBrahamstehtimAbseits »

Aktuell weiß man ja nicht mal, ob man das Versprechen „die juristischen Wege auszuschöpfen“ überhaupt verfolgt. Die letzte PM des Vereins ist auch schon eine Weile her.
Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 902
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Gegengeradler »

NajehBrahamstehtimAbseits hat geschrieben:
11. Jun 2021, 17:15
Aktuell weiß man ja nicht mal, ob man das Versprechen „die juristischen Wege auszuschöpfen“ überhaupt verfolgt. Die letzte PM des Vereins ist auch schon eine Weile her.
Ist zwar nicht vom Verein kommuniziert, aber…

Eintracht Trier schiebt Schiedsgerichtsverfahren an

Der SVE geht ebenfalls rechtlich gegen das Aufstiegsverbot vor. „Die Entscheidung des Landgerichts Mannheim erhöht nicht unsere Chancen“, sagt Eintracht-Vorstandssprecher Alfons Jochem. Gleichwohl werde der Club ein Schiedsgerichtsverfahren anschieben. Jochem: „Wir erörtern gerade letzte Details eines entsprechenden Schreibens.“ Der SVE will damit nicht nur für sich kämpfen, sondern laut Jochem auch thematisieren lassen, „wo die Verantwortung der Verbände für die aktuell so komplizierte Situation liegt“.

Code: Alles auswählen

 https://www.volksfreund.de/sport/region/fussball-regionalliga-eintracht-trier-will-schiedsgerichtsverfahren_aid-59316385
Benutzeravatar
mac05
Fachversteher
Beiträge: 32
Registriert: 13. Sep 2019, 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von mac05 »

Gut, das kann man sich ja jetzt sparen! Was soll das Schiedsgericht, mit dem Rückenwind aus dem Mannheimer Urteil, wohl beschließen??? Hätte nicht gedacht, dass es für die Regio so einfach wird! Konzentrieren wir uns auf ein weiteres Jahr Oberliga. Den Pokal würde ich boykottieren, den Quatsch!
BigMäc
Bankdrücker
Beiträge: 7
Registriert: 25. Mär 2018, 21:55

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von BigMäc »

Da ja mit Auf und Abstieg eh alle machen was sie wollen...

Müssen die überfüllten Zweigleisigen Oberligen denn überhaupt auch die Regionalliga Absteiger Aufnehmen?
Ich sag mal Nö. Muss doch dann im Grunde auch nicht sein... Also soll die RL Ihre Absteiger behalten oder nach
unten Durchreichen! Wenn schon Unfair, dann bitte richtig!
mac05 hat geschrieben:
11. Jun 2021, 21:57
Den Pokal würde ich boykottieren, den Quatsch!
Volle Zustimmung!!!
Zum testen finden sich auch andere Gegner, also was soll das alles noch?

Die Nummer ist einfach nur noch Lächerlich... und in diesem Zusammenhang...
Was sich der Fußballverband Rheinland die letzten Jahre leistet muss geprüft und in der Folge
auch einige Funktionäre drastisch bestraft werden!! (ich hoffe das war noch diplomatisch genug ausgedrückt)
CircusMaximus
Abteilung Attacke
Beiträge: 103
Registriert: 1. Aug 2020, 14:59

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von CircusMaximus »

Was mir bei der ganzen Sache nicht so ganz in den Kopf will und wo ich auch tatsächlich Chancen sehe:

Wenn die Oberliga uns doch als Aufsteiger benennt, dann kann die RL doch nicht willkürlich sagen „nö euch wollen wir nicht“.

Was kommt denn dann als nächstes? Die Trikots sind uns zu blau? Die Bratwurst schmeckt zu gut? Der Rasen ist zu hoch?

Mal angenommen wir hätten 50% der Spiele: Hätte die RL dann gesagt, „ne also wir wollen dass ihr 75% der Spiele macht“?!
Benutzeravatar
mac05
Fachversteher
Beiträge: 32
Registriert: 13. Sep 2019, 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von mac05 »

Aus der Begründung:

„ergänzende Anforderungen an die sportliche Qualifikation für einen Aufstieg nach billigem Ermessen festzulegen, und zwar auch noch während der laufenden Spielzeit“

Ich bin kein Jurist, aber ich bin immer davon ausgegangen, dass Gerichte ein Herz für die vermeintlich schwächere Partei haben, gerade in diesen Pandemiezeiten, wo es vielen Amateurvereinen wirklich dreckig geht. Ich dachte einfach, ein ziviles Gericht hat nochmal eine andere Sicht auf die Dinge, aber ergänzende Anforderungen im laufenden Spielbetrieb, können letztendlich alles bedeuten! Das so etwas überhaupt geht, wusste ich bis jetzt gar nicht. Dachte immer die Regeln stehen vor der Saison fest!

Also, jetzt noch Kevin Kling verpflichten und nächstes Jahr wieder angreifen. Auf gehts Eintracht!
Monzi38
Quanten Hautz
Beiträge: 27
Registriert: 8. Jan 2020, 19:51

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf den Spielbetrieb

Beitrag von Monzi38 »

Servus aus Aschaffenburg,
ich geb einfach mal meine derzeitigen Gedanken zu Papier :-) Es ist schwer erträglich mit welchen mitteln Entscheidungen getroffen werden. Sei es im Bereich des Rheinland-Pokales noch im Bereich des Ligabetriebes.
Pokal - nur wegen dem Kommerz wird ein Losentscheid herbeigeführt ... armselig , spinnen wir mal weiter , wir spielen die nächsten Runden weiter und gewinnen den auch noch . Wollen wir Klagen ?
Liga ..... die Regionalliga entscheidet wie sie möchte . Wir nehmen je nachdem wie es gelagert ist Aufsteiger auf oder nicht. Ja wo sind wir denn ?
Ich bring Geld mit und spiele in der Regionalliga ? Mit solchen Entscheidungen werden doch Jahrzehnte gültige Richtlinien über der Haufen geworfen. Der Meister steigt auf ,Punkt. Willkommen in Amerika, mit Geld geht alles !!!!

Es bringt nichts, könnte mich ewig über diese Situation ärgern.

Wir schauen dass wir unseren Kader zusammen behalten. Gute Vorbereitung absolvieren und den nächsten Angriff starten und hoffen dass dann nächste Saison der Aufstieg gelingt.
Einmal Eintracht immer Eintracht
Antworten