11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Spieltage 1. Mannschaft
Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 625
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Gegengeradler » 27. Sep 2019, 22:11

Wieder erneut über 1️⃣1️⃣0️⃣0️⃣ Zuschauer im Moselstadion! 🔥👍 Der Stream hat leider bestimmt den ein oder anderen gekostet...

Was für ein Kampfspiel. In der ersten Halbzeit hat man mehrfach die Chance zu erhöhen. Mit zunehmender Spieldauer kam Engers deutlich besser in die Zweikämpfe. Generell haben die Gäste sehr gut gestaffelt gestanden und kaum Räume gelassen. Folgerichtig hatten sie auch zwei große Chancen, von denen einem Wieszolek super hält und einmal Maurer final klärt. Spielerisch war das vor allem in Halbzeit zwei ausbaufähig. Wenn was lief, dann über den - vor allem in Halbzeit 1 - starken Kevin Heinz. Salem oft mit zu viel "Schnickschnack". Überraschend begann Fischer für Balde, hat seine Sache ordentlich gemacht, körperlich vielleicht etwas schwach auf der Brust, dafür als Ballmagnet unterwegs. In Halbzeit zwei nicht mehr mit so viel Zugriff. Kuriose Szene beim Schiedsrichterball.
Unterm Strich: Heimsieg ✅ und 3️⃣ Punkte

BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 304
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von BlauSchwarzWeißer » 27. Sep 2019, 22:21

Gegengeradler hat geschrieben:
27. Sep 2019, 22:11

Kuriose Szene beim Schiedsrichterball.
Kann mal ein Regelkundiger erklären was das genau war. Habe noch nie gesehen, dass der Schiri dem Spieler 20 Meter vor dem Tor perfekt volley auflegt. Haben da unsere Jungs gepennt, weil keiner zum Ball ist? Oder war das Sinn der Sache, da ja zuerst eine Mauer gebildet wurde (bzw hat man da gepennt weil man dachte es gibt Freistoß)? Seltsame Szene die uns beinahe den Sieg gekostet hätte.

SveTommi05
Abteilung Attacke
Beiträge: 168
Registriert: 11. Okt 2018, 21:21

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von SveTommi05 » 27. Sep 2019, 22:27

BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
27. Sep 2019, 22:21
Gegengeradler hat geschrieben:
27. Sep 2019, 22:11

Kuriose Szene beim Schiedsrichterball.
Kann mal ein Regelkundiger erklären was das genau war. Habe noch nie gesehen, dass der Schiri dem Spieler 20 Meter vor dem Tor perfekt volley auflegt. Haben da unsere Jungs gepennt, weil keiner zum Ball ist? Oder war das Sinn der Sache, da ja zuerst eine Mauer gebildet wurde (bzw hat man da gepennt weil man dachte es gibt Freistoß)? Seltsame Szene die uns beinahe den Sieg gekostet hätte.
Diese Szene war sehr kurios da aus meiner Sicht 2 Spieler zusammengerasselt sind ich glaube bei uns war es Salem
Hauptsache 3 Punkte das ist das wichtigste
Die Leistung ausbaufähig man hat es wieder mal versäumt früher das 2.Tor trotz guter Möglichkeiten zu machen und das Zittern am Ende zu ersparen
Sei's drum Reaktion gezeigt und weiter gehts😁

Flokuhl
Quanten Hautz
Beiträge: 20
Registriert: 24. Jun 2019, 11:45

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Flokuhl » 28. Sep 2019, 00:29

Aus einem Schiedsrichterball kann nicht direkt ein Tor erzielt werden.
Hab die Szene nicht gesehen um das zu bewerten, das ist aber die Regelauslegung.

Was war vorangegangenen bei dieser Entscheidung?

Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 154
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Wirtz94 » 28. Sep 2019, 08:23

Ich war auf der Tribüne nähe Cinar und ich hab es so mitbekommen das er ja schon bis zum Engers Trainer gegangen war um seinen Jungs zuzurufen das mal einer zum Ball gehen soll, er war sich ja selber komplett am aufregen!
Ganz merkwürdige Situation die ich so auch noch nie zuvor gesehen habe!

Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 235
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Robin2303 » 28. Sep 2019, 21:52

Halbzeit 1 fand ich ansehnlich. Engers mit 10 Feldspielern in der eigenen Hälfte, machte die Räume eng und wollte sich auch nicht locken lassen. Da muss man erst mal Ideen und Chancen generieren. Das machten wir in meinen Augen sehr gut. Kamen zu einigen Chancen und führen verdient 1:0, wobei man auch gut höher führen konnte. Salem Dreh- und Angelpunkt, schwankt zwischen genial und fahrlässig, dadurch das er immer auf die linke Seite ausweicht, ist unsere rechte Seite nicht existent.
Halbzeit 2 ging uns der Faden verloren, Engers presste nun früher und wir kriegten zunehmend Probleme. Dennoch hatten wir mit Heinz und Garnier auch dicke Möglichkeiten auf die Entscheidung. Sei es drum, Sieg ist Sieg.

Thema Schiedsrichterball:
Grundsätzlich wird der Schiedsrichterball nur noch mit einem Spieler ausgeführt, die restlichen Spieler haben 4 Meter Abstand zu halten. Der Schiedsrichterball wird an der Stelle ausgeführt, wo der Ball vor der Unterbrechung zuletzt berührt wurde und von dem Team ausgeführt, welches zuletzt vor der Unterbrechung in Ballbesitz war. Also war die Ausführung prinzipiell korrekt, für mich hatte nur Trier nahe der Auslinie bei der Unterbrechung den Ballbesitz.

Keiner greift hier die Situation vom nicht gegebenen Treffer von Engers auf. Das fand ich 10x kurioser. Wiescolek verletzt sich bei einer hohen Hereingabe bei der Faustabwehr und bleibt liegen (Habe es mir gerade nochmal im Video angeschaut, beim Zurücklaufen gibt es einen Kontakt mit einem Koblenzer) . Schiedsrichter lässt weiterspielen und nach einer Balleroberung schießt ein Spieler von Engers aufs leere Tor. Während der Ball auf dem Weg ins Tor ist pfeift der Schiri und es gibt Freistoss für Trier. Für mich regen sich die Spieler inklusive dem Trainer (der dann gelb sah) zu Recht auf. Weil er hat deutlich weiterspielen lassen und nach mehreren Sekunden pfeift er auf einmal, obwohl der Ball klar ins Tor geht und wir einfach Pech haben wenn der TW sich verletzt und das Tor dann nicht verhindern kann (solang es kein Foul ist). Hat da wer durchgeblickt?

Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 154
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Wirtz94 » 28. Sep 2019, 22:56

Robin2303 hat geschrieben:
28. Sep 2019, 21:52
Halbzeit 1 fand ich ansehnlich. Engers mit 10 Feldspielern in der eigenen Hälfte, machte die Räume eng und wollte sich auch nicht locken lassen. Da muss man erst mal Ideen und Chancen generieren. Das machten wir in meinen Augen sehr gut. Kamen zu einigen Chancen und führen verdient 1:0, wobei man auch gut höher führen konnte. Salem Dreh- und Angelpunkt, schwankt zwischen genial und fahrlässig, dadurch das er immer auf die linke Seite ausweicht, ist unsere rechte Seite nicht existent.
Halbzeit 2 ging uns der Faden verloren, Engers presste nun früher und wir kriegten zunehmend Probleme. Dennoch hatten wir mit Heinz und Garnier auch dicke Möglichkeiten auf die Entscheidung. Sei es drum, Sieg ist Sieg.

Thema Schiedsrichterball:
Grundsätzlich wird der Schiedsrichterball nur noch mit einem Spieler ausgeführt, die restlichen Spieler haben 4 Meter Abstand zu halten. Der Schiedsrichterball wird an der Stelle ausgeführt, wo der Ball vor der Unterbrechung zuletzt berührt wurde und von dem Team ausgeführt, welches zuletzt vor der Unterbrechung in Ballbesitz war. Also war die Ausführung prinzipiell korrekt, für mich hatte nur Trier nahe der Auslinie bei der Unterbrechung den Ballbesitz.

Keiner greift hier die Situation vom nicht gegebenen Treffer von Engers auf. Das fand ich 10x kurioser. Wiescolek verletzt sich bei einer hohen Hereingabe bei der Faustabwehr und bleibt liegen (Habe es mir gerade nochmal im Video angeschaut, beim Zurücklaufen gibt es einen Kontakt mit einem Koblenzer) . Schiedsrichter lässt weiterspielen und nach einer Balleroberung schießt ein Spieler von Engers aufs leere Tor. Während der Ball auf dem Weg ins Tor ist pfeift der Schiri und es gibt Freistoss für Trier. Für mich regen sich die Spieler inklusive dem Trainer (der dann gelb sah) zu Recht auf. Weil er hat deutlich weiterspielen lassen und nach mehreren Sekunden pfeift er auf einmal, obwohl der Ball klar ins Tor geht und wir einfach Pech haben wenn der TW sich verletzt und das Tor dann nicht verhindern kann (solang es kein Foul ist). Hat da wer durchgeblickt?
Beim TV gibt es ein Interview von Deno wo er selbst sagt er hat nach der Abwehr einen Schlag in die Rippen bekommen er stand ja nach der Abwehr nochmal und geht dann zu Boden also denke ich mal wird er damit nicht Schauspielern, wieso auch?
Zu dem Zeitpunkt kam der Schuss noch nicht zu Stande und der Pfiff vom Schiri kam soweit ich das gesehen hab genau in dem Moment als er sah das Deno auf dem Boden lag also im Prinzip Pech für Engers aber auch evtl Glück das es keine Rot gab wenn es wirklich eine Tätlichkeit war.

Robin2303
Abteilung Attacke
Beiträge: 235
Registriert: 24. Nov 2017, 20:55

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Robin2303 » 29. Sep 2019, 09:19

Wirtz94 hat geschrieben:
28. Sep 2019, 22:56
Beim TV gibt es ein Interview von Deno wo er selbst sagt er hat nach der Abwehr einen Schlag in die Rippen bekommen er stand ja nach der Abwehr nochmal und geht dann zu Boden also denke ich mal wird er damit nicht Schauspielern, wieso auch?
Zu dem Zeitpunkt kam der Schuss noch nicht zu Stande und der Pfiff vom Schiri kam soweit ich das gesehen hab genau in dem Moment als er sah das Deno auf dem Boden lag also im Prinzip Pech für Engers aber auch evtl Glück das es keine Rot gab wenn es wirklich eine Tätlichkeit war.
Darum gehts mir doch gar nicht. Wieszolek geht zu Boden (warum auch immer, spielt für mich für die Beurteilung der Situation danach keine Rolle) Wichtig ist doch, dass der Schiri es nicht gesehen hat und auch der Linienrichter nicht winkt. Sprich er hat kein Foul gesehen und somit geht das Spiel ganz normal weiter. Das passiert doch bei Feldspielern in jedem Spiel mehrfach.
Habe mir das Video erneut angeschaut, der Pfiff kommt, wo der Ball mindestens schon auf der Höhe von Wieszolek war und nur noch maximal 5 Meter zum leeren Tor hatte. Warum unterbricht er nun? Kurios: Er gibt schlussendlich Freistoss für Trier. Er hat die Situation aber ja gar nicht gesehen, sonst hätte er doch direkt gepfiffen (falls er es als Foul auslegt)

Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 154
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: 11. Spieltag: SV Eintracht Trier 05 - FV Engers

Beitrag von Wirtz94 » 29. Sep 2019, 10:03

Robin2303 hat geschrieben:
29. Sep 2019, 09:19
Wirtz94 hat geschrieben:
28. Sep 2019, 22:56
Beim TV gibt es ein Interview von Deno wo er selbst sagt er hat nach der Abwehr einen Schlag in die Rippen bekommen er stand ja nach der Abwehr nochmal und geht dann zu Boden also denke ich mal wird er damit nicht Schauspielern, wieso auch?
Zu dem Zeitpunkt kam der Schuss noch nicht zu Stande und der Pfiff vom Schiri kam soweit ich das gesehen hab genau in dem Moment als er sah das Deno auf dem Boden lag also im Prinzip Pech für Engers aber auch evtl Glück das es keine Rot gab wenn es wirklich eine Tätlichkeit war.
Darum gehts mir doch gar nicht. Wieszolek geht zu Boden (warum auch immer, spielt für mich für die Beurteilung der Situation danach keine Rolle) Wichtig ist doch, dass der Schiri es nicht gesehen hat und auch der Linienrichter nicht winkt. Sprich er hat kein Foul gesehen und somit geht das Spiel ganz normal weiter. Das passiert doch bei Feldspielern in jedem Spiel mehrfach.
Habe mir das Video erneut angeschaut, der Pfiff kommt, wo der Ball mindestens schon auf der Höhe von Wieszolek war und nur noch maximal 5 Meter zum leeren Tor hatte. Warum unterbricht er nun? Kurios: Er gibt schlussendlich Freistoss für Trier. Er hat die Situation aber ja gar nicht gesehen, sonst hätte er doch direkt gepfiffen (falls er es als Foul auslegt)
Hab gerade auch nochmal geschaut der Schiri und Assistent haben wirklich beide ganz wo anders hingeschaut und zwar nur auf den Ball und als er Richtung Tor ging sofort abgepfiffen..
Vllt wurde ihm was übers Mikro gesagt vom anderen Assistenten oder sonst was, wird wohl nur er wissen..
Wenn es aber wirklich einen Schlag gab dann war es mehr als richtig abzupfeifen egal ob man es gesehen hat oder nicht und der Schiri war vllt ausnahmsweise mal für die Eintracht statt gegen uns wie es zu oft gefühlt der Fall ist :D

Antworten