Insane Ultra

Hier kann alles
Eintrachtfreund
Abteilung Attacke
Beiträge: 244
Registriert: 24. Nov 2017, 21:05

Re: Insane Ultra

Beitrag von Eintrachtfreund » 30. Dez 2017, 20:23

Ich finde, dass jetzt alle an einem Strang ziehen müssen, damit wir den Aufstieg so schnell wie möglich schaffen.

Fakt ist, dass der Verein, die Mannschaft und die übrigen Zuschauer auch ohne die Ultras klar kommen würden, das zeigt die Serie von 7 Siegen in Folge.

Fakt ist aber auch, dass die Stimmung mit den Ultras wesentlich besser ist und ich persönlich deshalb eine schnelle Rückkehr befürworten würde, auch wenn ich hier nichts zu sagen habe ;)

Jede Seite sollte jetzt Zugeständnisse machen und auf einander zugehen.

tRash
Hautz
Beiträge: 16
Registriert: 24. Nov 2017, 19:35

Re: Insane Ultra

Beitrag von tRash » 30. Dez 2017, 23:08

Der Text ist tatsächlich alles andere als lesenswert. Klingt wie der Versuch, schnell vor dem Erreichen des 10jährigen Bestehens auf die eigene Existenz hinzuweisen, bevor man aufgrund der selbst herbeigeführten Abwesenheit im Stadion in die Bedeutungslosigkeit abdriftet.
Auf diese Weise das Aufheben von Hausverboten zu erwirken erscheint hingegen absurd.

Bratwurstmeckerer
Abteilung Attacke
Beiträge: 84
Registriert: 28. Dez 2017, 01:41

Re: Insane Ultra

Beitrag von Bratwurstmeckerer » 31. Dez 2017, 01:06

Leider beschäftigt es ja alle, ob "Pro oder Anti Insanes"....man kann nur hoffen dass beide Parteien wieder im Sinne unserer Eintracht ufn Nenner kommen!!

Dafür müssen beide sich ufneinander zu bewegen! Gibt es denn Gespräche die geplant sind? Denn die aktuelle Stimmung im Stadion unwürdig. Traurig. Will das einer?

tRash
Hautz
Beiträge: 16
Registriert: 24. Nov 2017, 19:35

Re: Insane Ultra

Beitrag von tRash » 31. Dez 2017, 08:48

Wenn ich mich recht erinnere hatte der Verein sich von Anfang an offen für einen Dialog gezeigt. Die Frage ist, ob diese offenen Briefe mit despektierlichen Formulierungen seitens der Ultras hier hilfreich sind..

Bratwurstmeckerer
Abteilung Attacke
Beiträge: 84
Registriert: 28. Dez 2017, 01:41

Re: Insane Ultra

Beitrag von Bratwurstmeckerer » 31. Dez 2017, 13:28

Früher waren die Wege kürzer, aber der neue Kommunikationsweg vom.Verein seit Hollmann da ist, alles über Stellungnahmen via Medien und Öffentlichkeit zu verbreiten, das erzeugt schon ne vergiftete Athmosphäre bevor es losgeht. War früher nit so. Wie man hört herrscht zwischen hollmann und der aktiven Szene Funkatille?! Schade was T. Hollmann aus seiner Beliebtheit gemacht hat.

Die Fronten verhärteter denn ja, die Gräben tief. Auch dank Torge, der völlig deplatzierte Aussagen des Öfteren tätigt und wie ne Marionette vom Vorstand und Ernst rumjongliert wird.

tRash
Hautz
Beiträge: 16
Registriert: 24. Nov 2017, 19:35

Re: Insane Ultra

Beitrag von tRash » 31. Dez 2017, 13:39

Bratwurstmeckerer hat geschrieben:
> Früher waren die Wege kürzer, aber der neue Kommunikationsweg vom.Verein
> seit Hollmann da ist, alles über Stellungnahmen via Medien und
> Öffentlichkeit zu verbreiten, das erzeugt schon ne vergiftete Athmosphäre
> bevor es losgeht. War früher nit so. Wie man hört herrscht zwischen
> hollmann und der aktiven Szene Funkatille?! Schade was T. Hollmann aus
> seiner Beliebtheit gemacht hat.
>
> Die Fronten verhärteter denn ja, die Gräben tief. Auch dank Torge, der
> völlig deplatzierte Aussagen des Öfteren tätigt und wie ne Marionette vom
> Vorstand und Ernst rumjongliert wird.

Die Stimmung wird bestimmt nicht besser, wenn Hollmann ständig beschimpft und verunglimpft wird. Letztlich hat der Mann einen Job dessen Fokus nicht ausschließlich auf "Gut stellen mit den Ultras" liegt.

Butch
Quanten Hautz
Beiträge: 22
Registriert: 28. Nov 2017, 19:27

Re: Insane Ultra

Beitrag von Butch » 31. Dez 2017, 16:27

Der Text ist wirklich peinlich und zeigt, dass die Ultras nicht mal ansatzweise verstanden haben, worum es hier geht und sich ausschließlich in der Opferrolle sehen.

Aussagen wie "Trotz...viel Bullengeficke, schreiten wir voller Stolz und Kampfeswillen ins neue Jahr" finde ich schwierig!

Wirklich sehr schade, hier wird es in naher Zukunft vermutlich keine Einigung geben.

Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 67
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Insane Ultra

Beitrag von Binder » 31. Dez 2017, 20:48

Hallo,

es sieht so aus, als würden die Ultras nur sich selbst betrachten. Alle die nicht für sie sind, sind gegen sie. Ich sehe keinen Willen zur konstruktiven Zusammenarbeit. Im echten Leben muss man auch mal einen Schritt auf den anderen zugehen, um etwas zu ändern, auch wenn man sich im Recht fühlt, das sehe ich von Seiten der Ultras auch nicht einen Millimeter. Früher gab es auch gute bis sehr gute Stimmung im Stadion - da gab es die Ultras noch gar nicht. Vielleicht ist es sogar gut, wenn die Szene sich verabschiedet und normale Zuschauer wieder kommen, die vielleicht es nicht so toll finden, wenn lebensgefährliche Pyrotechnik als geile Stimmungsmacher im Stadion mitgebracht werden. Ja es werden weniger Zuschauer kommen in dieser Zeit, aber vielleicht dann auch wieder mehr. Die Kosten für die Strafen zahlen die Ultras auch nicht - warum eigentlich nicht? Das finden die doch toll. Ich kann die Ultras nur auffordern, raus aus der Kindergartenecke, Eintritt ins Erwachsenenleben und eine echte Unterstützung für die Eintracht darstellen. Mit Aktionen für die Eintracht - nicht für die Ultras und zur Selbstdarstellung. Natürlich läuft auch auf Seiten des Vereins nicht alles optimal, auch hier besteht Handlungsbedarf. Aber immer nur Rufen die Verantwortlichen müssen weg - Ist null Basis für eine Verbesserung der Situation der Eintracht. Nur Miteinander wird das funktionieren.
Ich weiß es gibt noch viele Seiten zu betrachten. An alle ein tolles 2018 vor allem für unsere Eintracht.

Eintrachtfreund
Abteilung Attacke
Beiträge: 244
Registriert: 24. Nov 2017, 21:05

Re: Insane Ultra

Beitrag von Eintrachtfreund » 31. Dez 2017, 21:14

Wenn es einen like-button gäbe, würde ich ihn jetzt nutzen :)

tRash
Hautz
Beiträge: 16
Registriert: 24. Nov 2017, 19:35

Re: Insane Ultra

Beitrag von tRash » 1. Jan 2018, 09:54

Ich auch. :)

Antworten