SVE TV

Hier kann alles
Benutzeravatar
Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 430
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: SVE TV

Beitrag von Wirtz94 »

Ich muss euch beiden recht geben bei euren Argumenten sehe es jedoch auch persönlich mehr kritisch als positiv!

Muss allerdings auch dazu sagen das ich für gewöhnlich wenn ich es schaffe immer ins Stadion komme es aber wenn man zur Zeit keinen Führerschein hat (bei mir derzeit der Fall) und dazu noch tief in der Eifel wohnt und immer seine 100km Anfahrt hat, es nicht immer möglich ist für mich dann ins Stadion zu kommen.
Für solche Momente wäre ich dann froh um SVE TV auch bei Heimspielen (würde dafür auch bezahlen) müsste ich im Stadion schließlich auch!
Aber sehe es halt mehr als kritisch da ich mal von ausgehe das mehr als die Hälfte der Menschen anders denkt wie ich und es sich dann auch gerne mal gemütlich machen gerade wenn der Winter kommt!
Die Leute die den Verein vom Herzen unterstützen werden egal wie das Wetter ist auch weiterhin ins Stadion gehen und nicht auf den Stream zurückgreifen, alleine wegen dem Stadionfeeling!

Fazit: Sollte es demnächst wirklich zu Übertragungen an Heimspielen kommen sollte man die Zuschauerzahlen im Auge behalten und wenn sie deutlich sinken, den Dienst schnellstmöglich wieder abschaffen oder halt eben, Geld gegen Stream!
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 135
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: SVE TV

Beitrag von Binder »

Ich wohne ca 650 Km von Trier und würde mir gerne die Spiele im TV schauen.
Ich würde auch bezahlen - 5 Euro ( dann auch für die Auswärtsspiele ) oder 7 Euro wäre doch O.K.? Dann würde sich eventuell sich das Ganze für den Verein rechnen.
BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 442
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: SVE TV

Beitrag von BlauSchwarzWeißer »

Erst einmal vielen Dank an Niklas für die ausführliche Antwort und dir natürlich alles Gute für die Zukunft, so viel Zeit muss sein !

Auch wenn ich einige Punkte durchaus nachvollziehen kann, bin ich doch in vielen Punkten bei Gegengeradler. Der harte Kern der Leute, die immer kommen dürfte bei ca. 600 liegen, gesehen letzte Saison als es schlecht lief und das Wetter nicht mitgespielt hat. Jeder andere muss sportlich und von den Rahmenbedingungen (kein Regen etc.) überzeugt werden.Und da ist der gemeine Trierer von der kritischen Sorte. Super Spiel inklusiver seit langem mal wieder super Stimmung gegen Elversberg, Auswärtssieg in Karbach, schon kommen an einem Mittwoch gegen Lautern II 1500 Leute, so viele wie seit zwei Jahren nicht mehr.
Dann super Spiel gegen Koblenz, sogar ein wenig Euphorie zu spüren, dann Niederlage gegen den Letzten inklusive der üblichen "Ich habe es wieder gewusst" und "Die sind einfach zu blöd", schon kommen auch dank Regen nur noch 1100 Leute an einem Freitag. Mit SVE TV hatte die ( verglichen mit den letzten beiden Heimspielen trotz guter Leistungen verhältnismäßig geringe, aber für Oberliga immer noch gute) Zahl von gestern noch nichts zu tun, zu spontan war die Übertragung.
Wenn sich das aber rumspricht werden gerade in der kalten Jahreszeit deutlich mehr als 50 Leute daheim bleiben, gerade wenn mal eine Schwächephase kommen sollte die mit Sicherheit noch kommt. Und selbst bei 50 Leuten die mit Eintritt, Bierchen, Wurst roundabout 15€ ausgeben, wären das schon mal 750€, Tendenz steigend. Ob sich das mit Sponsoring etc. ausgleichen lässt müssen andere beantworten, von den weichen Faktoren wie schlechterer Stimmung mal abgesehen.

Zudem sind wir (meines Wissens, man möge mich korrigieren) der einzige Oberligist, der diesen Service überhaupt anbietet. Bei den meisten Vereinen wird die Manpower und das Equipement dafür fehlen (Daumen hoch an dieser Stelle für das SVE TV Team), ein Punkt dürfte aber auch sein dass es sich für die Vereine nicht lohnt, sonst würde es diesen Service auch in Liga 4 deutlich öfter geben.
Benutzeravatar
Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 430
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: SVE TV

Beitrag von Wirtz94 »

Wie kommt es eigentlich dazu das ihr die Erlaubnis in anderen Stadien habt von dort zu übertragen?
Haben die Vereine auch einen Mehrwert?
Die sagen ja sicher nicht ne geht mir weg damit das kostet uns Zuschauer wenn dies so wäre gäbe es die Übertragung auswärts ja nie?
RePorta1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 54
Registriert: 6. Dez 2017, 11:57

Re: SVE TV

Beitrag von RePorta1905 »

BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
28. Sep 2019, 17:06
Zudem sind wir (meines Wissens, man möge mich korrigieren) der einzige Oberligist, der diesen Service überhaupt anbietet. Bei den meisten Vereinen wird die Manpower und das Equipement dafür fehlen (Daumen hoch an dieser Stelle für das SVE TV Team), ein Punkt dürfte aber auch sein dass es sich für die Vereine nicht lohnt, sonst würde es diesen Service auch in Liga 4 deutlich öfter geben.
Nein, die TuS überträgt auch alle Spiele live - sowohl die Heim-, als auch die Auswärtsspiele. Ebenso Arminia Ludwigshafen, die zumindest die Auswärtsspiele live zeigen. Viele andere Oberligisten sind ja Kunden bei Sporttotal und zeigen demnach ausschließlich ihre Heimspiele live.

Nochmal: Ich kann die Befürchtungen bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Allerdings - und da gehen unsere Meinungen scheinbar ziemlich auseinander - habe ich den Eindruck, dass der Einfluss einer Übertragung der Heimspiele hier schlicht überschätzt wird. Leider liefern die Analysetools bei YouTube und Facebook da auch keine aussagekräftigen Zahlen.

Ich habe ganz einfach Zweifel, dass ernsthaft Leute den Stadionbesuch sausen lassen, weil sie das Spiel am TV gucken können. Für mich sind das zwei paar Schuhe. Du hast aber Faktoren genannt, die viel entscheidender sind:

a) Die sportliche Leistung: Wir spielen derzeit attraktiv, erfolgreich und ganz oben mit. Wenn dann auch noch der Gegner stimmt, dann ist die Hütte einfach gut gefüllt - egal, ob wir das Spiel übertragen oder nicht. Die größte Werbung für den Stadionbesuch macht immer die Mannschaft. Umgekehrt bin ich der festen Überzeugung, dass wir, wenn wir schlecht spielen, kaum jemand an den Livestream verlieren. Du hast die Zuschauerzahlen der letzten Saison ja genannt. Die 729 Zuschauer, die IMMER da waren, die kommen auch immer. Die gehen ja auch für das Stadionerlebnis ins Stadion und eben nicht nur, um das Spiel einfach irgendwo zu sehen.

b) Das Stadionerlebnis: Auch da ist die Rechnung recht einfach. Ist die Stimmung gut, ist das Erlebnis es auch.

Mein zentraler Punkt ist: Ich sehe keinen unmittelbar kausalen Zusammenhang zwischen Zuschauerzahlen und Stream. Und ich habe auch meine Zweifel daran, dass dort einer besteht. Deshalb betrachte ich den Stream als ergänzendes Angebot und nicht als entweder/oder-Thema.

@Gegengeradler: Dein Argument mit der Reichweite passt so leider nicht. Ich weiß nicht, wie vertraut du mit Facebook und anderen Kanälen bist, aber die meisten Beiträge reichen trotz über 11k Likes nicht ansatzweise an diese Zahl ran. Außerdem macht der Verein so über die sozialen Medien relativ wenig Werbung. Durch SVE-TV gibt es nunmal - und das haben wir wie eingangs erwähnt - auch schwarz auf weiß, nochmal eine deutliche Attraktivitätssteigerung für das Sponsoring. Und sei es nur dadurch, dass zu den 1000 Zuschauern im Stadion nochmal 500-700 an den Bildschirmen die Bandenwerbung an der Gegengerade und hinter den Toren sehen. Das sind Einflüsse, die wir zumindest beachten müssen. Aber natürlich gibt es nur eine Möglichkeit, um zumindest näherungsweise belastbare Informationen zu bekommen: Ausprobieren!

Ah, und vielen Dank für die guten Wünsche. Das kann ich natürlich nur zurückgeben :)

EDIT: Ah, und noch zur Regionalliga und der Situation dort. Abgesehen von der Tatsache, dass man dort - im Gegensatz zur OL - etwa 200 Euro Lizenzgebühren pro Spiel bezahlt, sollte man das Investment für viele Klubs nicht unterschätzen. Sowohl, was Personalkosten, als auch Anschaffungen technischer Natur angeht. Und auch wenn es Klubs gibt, die sich hauptamtliche Pressesprecher leisten, geht denen vielleicht ein Team wie unseres ab, dass das im Sinne des Verein auf einem gewissen Niveau betreibt. Einzig der Waldhof hat bereits vor einigen Jahren etwas ähnliches auf die Beine gestellt.
TR1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 68
Registriert: 24. Nov 2017, 23:44

Re: SVE TV

Beitrag von TR1905 »

Ich durfte von den letzten Übertragung im Urlaub profitieren, was mich natürlich gefreut hat. Bin sonst aber egal ob mit oder ohne Stream lieber live im Stadion.
Andere würden und werden bei einer Übertragung der Heimspiele allerdings daheim bleiben, da bin ich überzeugt von.
Allerdings bin ich auch davon überzeugt, das im SVE TV Potenzial drin steckt um weitere Sponsorengelder zu generieren.

Wenn dieses Potenzial ausgeschöpft wird und Summe X erreicht wird, ist es aus rein wirtschaftlicher Sicht vertretbar den Stream anzubieten. Aus Fansicht wünscht man sich zwar en möglichst volles Stadion und hohe Zuschauerzahlen, aber das bleibt dann halt aus. Die Stimmung an sich, ist von diesen "50" nicht abhängig, dafür sorgt der harte Kern von unermüdlichen 700+ Hautzen.
Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 832
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: SVE TV

Beitrag von Gegengeradler »

BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
28. Sep 2019, 17:06
Wenn sich das aber rumspricht werden gerade in der kalten Jahreszeit deutlich mehr als 50 Leute daheim bleiben, gerade wenn mal eine Schwächephase kommen sollte die mit Sicherheit noch kommt. Und selbst bei 50 Leuten die mit Eintritt, Bierchen, Wurst roundabout 15€ ausgeben, wären das schon mal 750€, Tendenz steigend. Ob sich das mit Sponsoring etc. ausgleichen lässt müssen andere beantworten, von den weichen Faktoren wie schlechterer Stimmung mal abgesehen.
Genauso sehe ich es auch. Ich fände es einfach schade, wenn man die wieder steigenden Zuschauerzahlen konterkarieren würde. Es macht doch auch den Zuschauern mehr Spaß, wenn mehr im Stadion sind. Ich bezweifle sehr stark, dass man durch die Übertragung von Heimspielen neue Fans gewinnen kann, die nicht sowieso schon im Dunstkreis der Eintracht sind. Im Gegenteil man vermindert seine Zuschauereinnahmen (+Catering). Schade, dass man sich Baustellen schafft, wenn man eigentlich keine benötigt.

Die Highlights auf SVE-TV dürften zudem doch deutlich mehr Zuschauer haben als die Live-Übertragung. Vielleicht könnte man diese weiter pushen anstatt der Live-Übertragung.

Ich bin mir jedoch sicher, wenn man sich ein Meinungsbild unter den Fans einholen würde, sagt die Mehrheit Nein zu SVE-TV bei Heimspielen. Entscheiden müssen es andere.

@RePorta1905: Nein ich bin kein Experte bezüglich KPIs von Facebook und habe natürlich auch keinen Einblick in die internen Daten der Eintracht.
BlauSchwarzWeißer
Abteilung Attacke
Beiträge: 442
Registriert: 24. Nov 2017, 18:33

Re: SVE TV

Beitrag von BlauSchwarzWeißer »

RePorta1905 hat geschrieben:
28. Sep 2019, 20:09
BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
28. Sep 2019, 17:06
Zudem sind wir (meines Wissens, man möge mich korrigieren) der einzige Oberligist, der diesen Service überhaupt anbietet. Bei den meisten Vereinen wird die Manpower und das Equipement dafür fehlen (Daumen hoch an dieser Stelle für das SVE TV Team), ein Punkt dürfte aber auch sein dass es sich für die Vereine nicht lohnt, sonst würde es diesen Service auch in Liga 4 deutlich öfter geben.

Ich habe ganz einfach Zweifel, dass ernsthaft Leute den Stadionbesuch sausen lassen, weil sie das Spiel am TV gucken können. Für mich sind das zwei paar Schuhe. Du hast aber Faktoren genannt, die viel entscheidender sind:

a) Die sportliche Leistung: Wir spielen derzeit attraktiv, erfolgreich und ganz oben mit. Wenn dann auch noch der Gegner stimmt, dann ist die Hütte einfach gut gefüllt - egal, ob wir das Spiel übertragen oder nicht. Die größte Werbung für den Stadionbesuch macht immer die Mannschaft. Umgekehrt bin ich der festen Überzeugung, dass wir, wenn wir schlecht spielen, kaum jemand an den Livestream verlieren. Du hast die Zuschauerzahlen der letzten Saison ja genannt. Die 729 Zuschauer, die IMMER da waren, die kommen auch immer. Die gehen ja auch für das Stadionerlebnis ins Stadion und eben nicht nur, um das Spiel einfach irgendwo zu sehen.

b) Das Stadionerlebnis: Auch da ist die Rechnung recht einfach. Ist die Stimmung gut, ist das Erlebnis es auch.

Mein zentraler Punkt ist: Ich sehe keinen unmittelbar kausalen Zusammenhang zwischen Zuschauerzahlen und Stream. Und ich habe auch meine Zweifel daran, dass dort einer besteht. Deshalb betrachte ich den Stream als ergänzendes Angebot und nicht als entweder/oder-Thema.
Auf die beiden an mich gerichteten Punkte würde ich gerne nochmal eingehen:

a) Du sprichst hier den Optimalzustand an, dass wir DERZEIT erfolgreich spielen und WENN der Gegner stimmt, ich gehe eher vom worst case aus. Wie oben erwähnt bin ich mir sicher dass eine oder mehrere Schwächephasen kommen werden, sagen wir mal drei/vier Spiele ohne Sieg, zudem sind die von dir angesprochenen Gegner die Leute ziehen doch überschaubar, nämlich Koblenz, Worms und meinetwegen noch Lautern II. Zwei davon sind schon abgehakt, sprich die Mehrzahl der Gegner die noch kommen sind aus der Kategorie Wiesbach, Pfeddersheim und Gonsenheim (ohne despektierlich klingen zu wollen). Zudem beginnt die kalte Jahreszeit, sprich wenn die Leistung eben nicht mehr stimmen sollte und der Gegner keinen hinterm Ofen hervorlockt kann das Angebot eines Streams schnell nach hinten losgehen, wieso für 15€ in der Kälte stehen wenn man für lau aufm Sofa liegen kann. Zudem ist die Qualität top (Props an euch!), da wackelt DAZN sehr viel häufiger ;) .

Das die 700 Leute immer kommen, da bin ich bei dir, nehmen wir die 1100 vom Freitag sind das aber immerhin 400 Leute, die eben nicht immer kommen, die man also potenziell verlieren kann. Das das Beispiel übertrieben ist ist klar, dient aber als Beispiel wie es im schlechtesten Fall laufen kann.

b) Das sehe ich als eine Art Teufelskreis: Weniger Zuschauer, da Streamangebot --> schlechtere Stimmung, da weniger Leute --> Erlebnis schlechter --> Weniger Zuschauer.

Bei den Auswärtsspielen habe ich es bei mir selbst gesehen: in der Saison 17/18 habe ich die ganze Saison über nur vier oder fünf Spiele verpasst. Saison 18/19 hatte man bei jedem Auswärtsspiel das Angebot des Streams, sportlich lief es gerade auswärts mehr als schlecht, schon bin ich das ein oder andere Mal lieber zuhause geblieben, da man eh wusste dass man in Mechtersheim wieder auf den Sack kriegt, und man spart sich fünf Stunden Fahrt.
Diese Saison habe ich bisher jedes Spiel gesehen, da es sportlich läuft.
Der Bogen zum Heimstream: Wir sind gerade 15 Spiele ungeschlagen, aber auch die Serie wird reißen. Der Winter kostet eh immer Zuschauer, und man fängt eben an zu überlegen ob man bspw. aus Wittlich nach Trier gurkt, um sich Freitags Abends in die Kälte zu stellen.

Abschließend kann man wohl erst zur Winterpause halbwegs seriös sagen, ob und wie der Stream Auswirkungen hat.
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 135
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: SVE TV

Beitrag von Binder »

Da keiner auf meinen Vorschlag eingegangen ist, nochmals die Frage, warum nicht ein Beitrag für TV zahlen, wäre das eine Lösung?
Kurzfassung für alle, komplette Übertragung für einen Betrag X.
Wie geschrieben, ich habe keine Chance die Eintracht oft live zu sehen. Ich würde dafür auch gerne zahlen.
RePorta1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 54
Registriert: 6. Dez 2017, 11:57

Re: SVE TV

Beitrag von RePorta1905 »

BlauSchwarzWeißer hat geschrieben:
29. Sep 2019, 12:10

Der Bogen zum Heimstream: Wir sind gerade 15 Spiele ungeschlagen, aber auch die Serie wird reißen. Der Winter kostet eh immer Zuschauer, und man fängt eben an zu überlegen ob man bspw. aus Wittlich nach Trier gurkt, um sich Freitags Abends in die Kälte zu stellen.

Abschließend kann man wohl erst zur Winterpause halbwegs seriös sagen, ob und wie der Stream Auswirkungen hat.
Das ist doch ein gelungenes Schlusswort. Ich denke, dass man das ganze Thema jetzt nicht überdramatisieren sollte, aber dass eine Testphase zeigen muss, ob nennenswerte Auswirkungen auf die Zuschauerzahlen im Stadion vermutet werden können.

@Binder: Wir haben ein Pay-per-View-Model intern sehr kontrovers diskutiert. Auch hier steht noch keine endgültige Entscheidung, allerdings bin ich klar dagegen. Auch hier reiße ich die Argumente gerne kurz an:

a) Rechtliche Komponente: Die Sendelizenz für lineares Fernsehen erhalten wir derzeit aufgrund einer Sonderregelung zu einem deutlich vergünstigten Preis, weil es als Service von Fans für Fans deklariert ist. Ich habe Zweifel, dass diese Argumentation bei PPV so haltbar ist.

b) Wir erleben es schon jetzt, dass einige Zuschauer massiv unzufrieden sind, wenn wir mal Probleme mit der Übertragung haben. Wir sind eben (noch) nicht so professionell aufgestellt, als dass wir eine Übertragung in jedem Fall garantieren können. Man stelle sich vor, jemand zahlt einen Fünfer und bekommt dann ein ruckeliges Bild mit regelmäßigen Stream-Aussetzern. Auch wenn es bei Heimspielen i.d.R. gut funktioniert, können wir das nur schwer garantieren. Da ist ein kostenfreier Service, von dem man als Kunde zumindest erstmal nicht viel erwarten darf, derzeit sicher die bessere Variante.

c) Die Reichweite: Mein Hauptargument, nämlich mit dem Stream auch Leute über die echten Fans hinaus zu begeistern und so auch das Sponsoring attraktiver zu machen, würde dann wegfallen. Ich habe arge Zweifel, dass mehr als 20-40 Leute den Stream kaufen würden - folglich würden wir ein rech aufwändiges Produkt für eine verhältnismäßig kleine Gruppe an Zuschauern anbieten.

Das wären für mich derzeit die Hauptgründe, auf ein reines Bezahlmodell zu verzichten. Eine Idee, die in diesem Zusammenhang diskutiert wurde ist, ob man den Heim-Stream nicht an den Besitz einer Dauerkarte knüpft. Technisch ist da allerdings das Problem der Selektion, da sowohl Passwörter, als auch Accounts weitergegeben werden können.
Antworten