Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - FIFA-Solidaritätsmechanismus

Hier kann alles
Benutzeravatar
Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 442
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Wirtz94 »

Wenn Lautern wegen der damals hohen Ablöse nichts bekommt ist es dann trotzdem sicher das wir überhaupt was bekommen?
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 136
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Binder »

Ich stell mal zur Diskussion
Behauptung:
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Vereine für einen anderen eine Verzichtserklärung unterschreiben kann, die ihm rechtlich zusteht.
Begründung:
Das aktuelle FIFA-Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern (in Kraft seit 1. Mai 2005) definiert in Artikel 20 die Ausbildungsentschädigung und in Artikel 21 den sogenannten Solidaritätsmechanismus unter Vereinen. Demnach wird eine Ausbildungsentschädigung fällig, wenn ein Verein einen Amateurspieler oder einen Profispieler, der zuvor ohne Lizenz war, unter Vertrag nimmt und ihn daraufhin als Lizenzspieler einsetzt. Beginnt ein Spieler seine Profikarriere also nicht in dem Verein, von dem er ausgebildet wurde, sondern entscheidet sich für einen Wechsel, wird die Entschädigungszahlung als Mindestsumme fällig. Alternativ kann ein Transfer vorgenommen werden, bei dem sich beide Vereine auf eine Summe für den wechselwilligen Spieler einigen. Die Höhe der Zahlung ist im Falle einer Ausbildungsentschädigung hingegen festgelegt und orientiert sich an einer von der FIFA jährlich herausgegebenen Kategorisierungsliste, nach welcher die Mitgliedsverbände ihre Vereine bei der FIFA registrieren müssen. Der Solidaritätsmechanismus legt fest, dass alle Vereine, die an der Ausbildung mitgewirkt haben, mit insgesamt 5 % an jeder Transfersumme beteiligt werden, die bei eventuellen Weiterverkäufen eines Spielers im Verlauf seiner Karriere erzielt werden (zwischen 0,25 % (12. – 15. Lebensjahr) bzw. 0,5 % (16. – 23. Lebensjahr) pro im Verein verbrachte Saison)

Diese Regelung ist auch vom Europäischen Gerichtshof bestätigt worden.
Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 836
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Gegengeradler »

Es steht ja auch nur drin, dass Lautern keine Beteiligung (z.B. 10 %) an einem Weiterverkauf hält - die Eintracht ja auch nicht.
Man würde nur von der FIFA-Ausbildungsentschädigung (wie oben aufgeführt) profitieren.
TR1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 73
Registriert: 24. Nov 2017, 23:44

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von TR1905 »

Gegengeradler hat geschrieben:
20. Aug 2020, 07:40
Es steht ja auch nur drin, dass Lautern keine Beteiligung (z.B. 10 %) an einem Weiterverkauf hält - die Eintracht ja auch nicht.
Man würde nur von der FIFA-Ausbildungsentschädigung (wie oben aufgeführt) profitieren.
Geld gibt's für Trier nur bei einem Auslandswechsel und dann auch nur den anteiligen Prozentsatz von 2,xx und selbst von diesem Geld darf der Verein nicht wirklich viel behalten. Wir nehmen natürlich alles was wir bekommen können, aber Reichtum bricht bei uns so oder so nicht aus, egal wohin er wechselt und egal für welche Summe.
Binder
Abteilung Attacke
Beiträge: 136
Registriert: 26. Nov 2017, 07:48

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Binder »

wieso gilt das nur für einen Auslandswechsel?
Benutzeravatar
Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 442
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Wirtz94 »

Naja ich denke bei einem Wechsel ins Ausland werden wir soweit davon profitieren das die Zahlen schwarz statt wie bisher rot sind?!
Oder hab ich mich verrechnet?
Benutzeravatar
Gegengeradler
Abteilung Attacke
Beiträge: 836
Registriert: 24. Nov 2017, 14:07

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Gegengeradler »

TR1905 hat geschrieben:
20. Aug 2020, 16:05
Gegengeradler hat geschrieben:
20. Aug 2020, 07:40
Es steht ja auch nur drin, dass Lautern keine Beteiligung (z.B. 10 %) an einem Weiterverkauf hält - die Eintracht ja auch nicht.
Man würde nur von der FIFA-Ausbildungsentschädigung (wie oben aufgeführt) profitieren.
[...] nur den anteiligen Prozentsatz von 2,xx und selbst von diesem Geld darf der Verein nicht wirklich viel behalten.[...]
Wieso darf der Verein das Geld nicht behalten?
TR1905
Abteilung Attacke
Beiträge: 73
Registriert: 24. Nov 2017, 23:44

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von TR1905 »

Die von der FIFA festgelegten Ausbildungsentschädigungen fallen dem Regelwerk halt nur bei Auslandswechseln an. Bei einem Wechsel innerhalb der Bundesliga gibt's demzufolge garkein Geld.

Und wenn es Geld gibt für einen Auslandswechsel, dann geht der Großteil davon wohl (zurecht) an unsere Altgläubiger. Stichwort Schuldenschnitt.
Benutzeravatar
Wirtz94
Abteilung Attacke
Beiträge: 442
Registriert: 15. Mai 2019, 16:22

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Wirtz94 »

Habe gerade gelesen das Robin Koch für 20 mio Pfund zu Leeds wechselt!
Flokuhl
Abteilung Attacke
Beiträge: 75
Registriert: 24. Jun 2019, 11:45

Re: Robin Koch im Visier internationaler Top-Klubs - Ausbildungsentschädigung

Beitrag von Flokuhl »

Quelle?
Antworten